CalDav und CardDav

23/03/2016 - 06:45 von Başar Alabay | Report spam
Hallo,

also, ich weiß nicht, woran es liegt …

Meinen Raspi habe ich fit gemacht, er làuft mit 900 MHz, Owncloud mit
einem angepaßten mysql … aber ein Adreßbuchsync mit 10.7.5 Adreßbüchern
kann ich vergessen. Zumindest bei meinem AB, welches 330+ Karten und
einen Haufen Gruppen hat. Ein für ein anderen Account gesynctes AB mit
weniger als 10 Adressen làuft und lief auch schon mit sqlite. Ebenso
lief schon zu sqlite-Zeiten jegliches iCal.

Es kann also eigentlich nicht wirklich am Server liegen, sondern eher an
den Clients. Die meisten Karten haben Fotos, aber ich hàtte erwartet,
daß man so etwas »locker« gesynct bekommt. Klappt aber nicht. Früher
hatte ich das über die Sync-Schnittstelle via Fruux gemacht – das ging,
sogar durch’s Internet. Aber daß man das im LAN via CardDav nicht zum
Laufen bekommt, ist schon merkwürdig.

B. Alabay

http://www.thetrial.de/
ケディエ・ばく・ハヤテ・あんら
 

Lesen sie die antworten

#1 Arno Welzel
23/03/2016 - 07:48 | Warnen spam
Başar Alabay schrieb am 2016-03-23 um 06:45:

Meinen Raspi habe ich fit gemacht, er làuft mit 900 MHz, Owncloud mit
einem angepaßten mysql … aber ein Adreßbuchsync mit 10.7.5 Adreßbüchern
kann ich vergessen. Zumindest bei meinem AB, welches 330+ Karten und
einen Haufen Gruppen hat. Ein für ein anderen Account gesynctes AB mit
weniger als 10 Adressen làuft und lief auch schon mit sqlite. Ebenso
lief schon zu sqlite-Zeiten jegliches iCal.



Benutzt Du Owncloud nur für Adressbuch-Synchronisation? Schon mal mit
Baikal probiert? Das ist *deutlich* sparsamer, weil es eben *nur* dafür
da ist und den Overhead von Owncloud nicht braucht.



Arno Welzel
http://arnowelzel.de
http://de-rec-fahrrad.de
http://fahrradzukunft.de

Ähnliche fragen