Canon 70-200 alt. 70-300

26/10/2013 - 21:26 von St. Lux | Report spam
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einer 'Verlàngerung' meiner 2 Objektive
(27-70/4 L IS USM, Pancake 40mm) an der 6D.
Nach dem mittlerweile làngeren Thread (Für Canon, aber nicht von
Canon - 70-200 2.8) lande ich immer wieder bei den Canon Teilen.
Ich schwanke zwischen dem 70-200/4 (2.8 wàre schön, aber auch schön
teuer und schwer) und dem 70-300/4-5.6 L IS USM. Eine Alternative
wie Dieter schreibt ist der 1.4 Konverter + dem 70-200.

Das 70-200 liegt bei ca. 1000+ € (100€ CCB-Aktion), das 70-300 bei
ca. 1300+ € (50€ CCB), der Canon eigene 1.4 Extender (III) bei
~450€, wobei der Konverter leider in der neuen Cashback-Aktion bis
Ende Januar nicht aufgeführt wird^^. In rein preislicher Betrachtung
làge das 70-300 gegen 70-200 + Extender vorne. Macht hier nur der
Preis die Musik oder gibt es ausschlaggebendere Argumente, die man
mit in die Betrachtung einbeziehen sollte?

Der Kenko MC 4 DGX 1,4X EOS scheint preislich (~180€) und
abbildungsmàßig (Traumflieger) interessanter. Paßt die Kombi oder
ist davon abzuraten?
Zudem vermisse ich bei meinen RAW-Konvertern (zZ Lightroom + DPP)
diese Kombi zum herausrechnen der verschiedenen Abbildungsfehler.

Das ganze ist für mich mehr oder weniger Neuland, da ich erst seit
ca. 3 Monaten mit einer 'D'SLR unterwegs bin, seit ca. 14 Jahren mit
digitalen Kleinkameras mehr oder weniger auf Kriegsfuß stehe, da ich
dabei den guten Sucher meiner alten SLRs vermisste.
Die analoge Fotografie (Minolta, Rollei, Olympus, Minox) ruht
seither fast vollstàndig bis auf wenige Ausnahmen in verstaubten
Ecken. Zeit aufzuràumen und sich mit der mir 'neuen' Thematik
vertrauter zu machen.

mfg Stefan
 

Lesen sie die antworten

#1 Reinhard Pfeiffer
27/10/2013 - 09:12 | Warnen spam
Hallo,

Der Kenko MC 4 DGX 1,4X EOS scheint preislich (~180€) und
abbildungsmàßig (Traumflieger) interessanter. Paßt die Kombi oder
ist davon abzuraten?



Von den billigen Konvertern würde ich abraten.
Wie gut der Canon-Konverter ist, weiß ich nicht.

Ich habe den Kenko 2,0 an Pentax.
Er schluckt 2 Blendenstufen und die Bildschàrfe.
Ich denke nicht, dass der Kenko 1,4 an Canon wesentlich besser ist.
Mit Konvertern (auch mit teureren originalen von Pentax) habe ich
jetzt lange genug herumprobiert.
Konverter verschlechtern in der Regel deutlich die Bildqualitàt.
Ich bin davon geheilt.

Entweder passende Brennweite kaufen oder nur Bilder machen,
die der Objektivpark ohneTricks wie Konverter hergibt.

Es gibt Canon-Teles mit integriertem Konverter.
Die sind preislich im 4 - 5-stelligen Bereich und dementsprechen
optisch erstklassik und nicht mit einem 180 Euro-Konverter
vergleichbar.



Gruß Reinhard

Ähnliche fragen