Canon iP4950 mit "angeblich" defektem Druckkopf

02/09/2014 - 13:58 von Rainer Wahl | Report spam
Seit ein paar Tagen habe ich hier das Problem, daß an meinem iP4950 die
orange LED 5x blinkt. Laut Fehlermeldung am Bildschirm und was ich dazu bei
Canon laß heißt das, daß der Druckkopf nicht (richtig) installiert sei.
Nun, der Drucker funktioniert hier, so wie er da steht, unveràndert seit
ca. 2 Jahren. So habe ich heute trotzdem einmal den Druckkopf aus- und
wieder eingebaut, mit dem gleichen Ergebnis wie vorher (war ja klar).

Mit anderen Worten, der Druckkopf ist im Eimer.

Auf die gleiche Art hat sich hier schon der Vorgànger iP4200 verabschiedet
und da wir vermutlich alle wissen was ein Druckkopf kostet, wurde es
daraufhin der 4950. Nun kann ich nicht behaupten ein Vieldrucker zu sein,
ja noch nicht einmal ein Wenigdrucker. Seltendrucker würde es eher treffen.
Im Schnitt vielleicht jede Woche zwei Seiten.

Ich fülle zwar mit Markentinte die Patronen immer selbst nach (und resete
danach die Chips), trotzdem kann mir keiner erzàhlen, daß deswegen der
Druckkopf jetzt schon seinen Geist aufgibt! Für mich sieht das verdammt
nach geplanter Obsoleszenz aus, wo die Zeit als Kriterium in Anspruch
genommen wird, anstatt wenigstens die tatsàchliche Nutzung.

Hat zu dem Problem irgendjemand einen Tipp, bevor ich den Drucker in der
Tonne versenke?

Ansonsten wàre ich mit Canon dann jetzt durch, im Bezug auf Drucker. Dazu
wàren mir Erfahrungen von anderen Leuten hier sehr hilfreich, was es für
empfehlenswerte Alternativen im Tintendruckersegment gibt. Eine Pràmisse
habe ich dazu; der Hersteller wird von mir nicht durch die Druckertinte
gesponsert. Entweder also Nachfüllen, oder preiswerte Alternativen.
Getrennte Tintenpatronen nach Farben wàren noch wünschenswert.

Wàre nett, wenn jemand dazu etwas zu berichten hat. Danke!


-=( Rainer )=-

Intimpiercings wachsen nicht ein, wenn man sie regelmàßig im Reißverschluß
einklemmt.
 

Lesen sie die antworten

#1 Rüdiger Silberer
02/09/2014 - 17:32 | Warnen spam
Am 02.09.2014 schrieb Rainer Wahl:

[schlechte Erfahrung mit Canon]

Ansonsten wàre ich mit Canon dann jetzt durch, im Bezug auf Drucker. Dazu
wàren mir Erfahrungen von anderen Leuten hier sehr hilfreich, was es für
empfehlenswerte Alternativen im Tintendruckersegment gibt. Eine Pràmisse
habe ich dazu; der Hersteller wird von mir nicht durch die Druckertinte
gesponsert. Entweder also Nachfüllen, oder preiswerte Alternativen.
Getrennte Tintenpatronen nach Farben wàren noch wünschenswert.

Wàre nett, wenn jemand dazu etwas zu berichten hat. Danke!



Bei mir war es Brother, ich hatte im mehrer MFC von Brother deren
Druckköpfe nach nicht allzulanger Zeit dern Geist aufgaben. Dabei war es
ganz egal, ob Originaltinte oder Fremdtinte verwendet wurde. Deshalb ist
dieser Hersteller für mich seitdem erledigt.

Ich habe mit EPSON danach gute Erfahrung gemacht. Separate
Tintenbehàlter zu günstigen Preisen.

ade - Rüdiger

Was'n Glück, morgen is Berufsschule!

Ähnliche fragen