Canon LaserShot LBP 1120 - Mac OS X Verwendung möglich?

17/11/2009 - 21:31 von Roland Schweiger | Report spam
Leider verstehe ich nix von Mac OS (X).
Nun habe ich einer Bekannten einen
Canon LaserShot LBP 1120 geschenkt,
sie hat Mac OS X und laut Canon Homepage gibt es keine Treiber für das OS.

Nun die Frage:
kann mir jemand erlàutern ob das doch irgendwie geht?
Gibt es vielleicht bei Mac OS X eine Art "unified printing system" mit dem
man auch den besagten Drucker ansteuern kann?
Dann fàllt mir noch die Variante ein, den Drucker an den USB Port der
FritzBox zu hàngen und dem Mac einen Printserver mit der privaten IP der
FritzBox vorzugaukeln?
Geht das irgendwie oder ist es so, dass wenn Canon keine Treiber für Mac
anbietet,
dass man dann den Drucker wirklich nicht betreiben kann?

lg

Roland Schjweiger
 

Lesen sie die antworten

#1 Norbert Hahn
18/11/2009 - 11:00 | Warnen spam
"Roland Schweiger" wrote:

Leider verstehe ich nix von Mac OS (X).
Nun habe ich einer Bekannten einen
Canon LaserShot LBP 1120 geschenkt,
sie hat Mac OS X und laut Canon Homepage gibt es keine Treiber für das OS.



Hm, was ist damit?
http://de.software.canon-europe.com...000524.asp

Nun die Frage:
kann mir jemand erlàutern ob das doch irgendwie geht?



Andererseits hat Canon wohl einen eigenen Befehlssatz realisiert, der
CAPT heißt:
http://www.canon.de/For_Home/Produc...sp?specs=1

Gibt es vielleicht bei Mac OS X eine Art "unified printing system" mit dem
man auch den besagten Drucker ansteuern kann?



Was verstehst Du unter "unified printing system"?

Das Drucksystem von Mac OS X heißt CUPS, das àhnlich modular aufgebaut
ist, wie z.B. das von Windows. Das heißt, der Druckerhersteller oder
sonst jemand muss einen Treiber für den Drucker zur Verfügung stellen.
Als Standard-Dateiformat verwendet Mac OS X seit langer Zeit PDF und
als Druckerstandardformat PostScript. Es sieht aber nicht so aus, als
ob obiger Drucker mit PS etwas anfangen kann, da ich annehme, dass PS
nach CAPT übersetzt werden muss. Man sollte aber bei Canon ein passendes
Programm finden können.

Dann fàllt mir noch die Variante ein, den Drucker an den USB Port der
FritzBox zu hàngen und dem Mac einen Printserver mit der privaten IP der
FritzBox vorzugaukeln?



Das hat weder mit PostScript noch mit CAPT etwas zu tun, sondern mit
dem physischen Anschluss. Alle Apple-Rechner, die in den letzten 12
oder mehr Jahren gebaut wurden, haben USB und Netzwerkanschlüsse, so
dass man immer einen Drucker damit verbinden kann.

Norbert

Ähnliche fragen