Canon LBP6650dn

11/05/2011 - 20:23 von Rick Szabo | Report spam
Nachdem ich gestern etwas Mühe hatte, den Canon LBP6650dn unter Ubuntu
11.04 einzubinden, poste ich mal meine Lösung hier, für den Fall, dass
früher oder spàter jemand über das gleiche oder ein àhnliches Problem
stösst.

Die Entscheidung für den o.g. Drucker fiel übrigens, nachdem mein
bereits in die Jahre gekommener Brother HL-1430 eine neue Bildtrommel
gebraucht hàtte. Für knapp über 100,- EUR habe ich sozusagen eine neue
Bildtrommel inkl. netzwerk- und duplexfàhigen Drucker drumherum
bekommen. Und das von einem Hersteller, der auch noch Linux-Treiber
anbietet.

Also Drucker ans Netzwerk angeschlossen, Treiber von Canon geladen
(*.deb) und dem Software-Center des hier installierten Ubuntu 11.04
vorgeworfen. Wurde auch problemlos installiert, aber dann passierte
nichts weiter. Es kam kein wie auch immer geartetes "Setup", der Drucker
wurde aber auch nicht "vollautomatisch" unter den installierten Druckern
angezeigt.

Erst nach einigen Wirrungen fand ich die Lösung: Terminal starten, dann
mit "sudo /usr/bin/cque" das "Setup"-Programm des Treibers starten. Dort
kann man dann einen neuen Drucker anlegen. Wichtig ist dann nur noch
dass man darauf achtet, den Verbindungstyp auf "Remote-TCP/IP" zu
stellen. Dieser Punkt ist etwas unübersichtlich, alles andere ist selbst
erklàrend.

Bye
Rick

P.S.: Die Installation des Druckers unter Win7/64bit ist übrigens noch
umstàndlicher...

P.P.S.: Der Drucker ist trotzdem, gerade im Hinblick auf den günstigen
Preis, empfehlenswert. Beim Aufwàrmen zwar etwas laut, aber dank
Netzwerkanschluss muss man ihn ja nicht unbedingt neben dem Arbeitsplatz
stehen haben.
 

Lesen sie die antworten

#1 Lewin Bormann
12/05/2011 - 17:00 | Warnen spam
Rick Szabo wrote on Mittwoch 11 Mai 2011 20:23:

Also Drucker ans Netzwerk angeschlossen, Treiber von Canon geladen
(*.deb) und dem Software-Center des hier installierten Ubuntu 11.04
vorgeworfen. Wurde auch problemlos installiert, aber dann passierte
nichts weiter. Es kam kein wie auch immer geartetes "Setup", der Drucker
wurde aber auch nicht "vollautomatisch" unter den installierten Druckern
angezeigt.



Wow, ein Setup... Interessant... Ich habe das "damals" hàndisch installiert (nur eben
als rpm), und dann auf CUPS den Drucker eingerichtet (bis auf dass das mein
Ghostscript-Problem nicht behoben hat, klappte das gut, außerdem nehme ich
Gutenprint, ist fast besser, und v.a. frei ;-) ).

P.S.: Die Installation des Druckers unter Win7/64bit ist übrigens noch
umstàndlicher...




Ich habe volle zwanzig Minuten gebraucht, erstmal den eigentlichen Treiber für
Windows unter den ganzen "Hilfs"-Programmen auf der Website zu finden :-D

Grüße,
LB

Private Mails an news~lewin-bormann.de (~=@)

Ähnliche fragen