Canon nutzt YuMes Ngage™-Multiscreen-Technologie für erfolgreiche Bewegtbildkampagne

11/02/2015 - 09:30 von Business Wire

Canon, PHD Germany und YuMe entwickeln Bewegtbild-Werbung speziell für Online, Mobile und Connected TV Kampagne setzt auf Interaktion mit dem Nutzer Werbemittel Ngage von YuMe ermöglicht Optimierung für unterschiedliche Endgeräte Video-Completion-Rates weit über Durchschnitt erreicht – Online: 82 Prozent, Mobile: 77 Prozent, CTV: 78 Prozent.

YuMe, Inc. (NYSE:YUME), führender Anbieter digitaler Lösungen für Bewegtbildwerbung, hat gemeinsam mit der Media- und Kommunikationsagentur PHD Germany eine interaktive Multiscreen-Bewegtbildwerbekampagne für den Kamerahersteller Canon geplant und umgesetzt. Die Kampagne wurde speziell für interaktive Kanäle konzipiert und in auf das jeweilige Medium und Ausgabegerät zugeschnittenen Varianten für Mobile, Online und Connected TV optimiert. Im Mittelpunkt der Kampagne stand die Integration interaktiver Elemente, die den Nutzer einladen, neben oder nach Betrachten des Videos weiter gehende Informationen zu Unternehmen und Produkten aufzurufen, über soziale Medien zu interagieren, aber auch Näheres zu den dargestellten Inhalten – die Kampagne arbeitet mit gestochen scharfen Zeitlupenaufnahmen des italienischen Fußball-Vorläufers „Calcio storico“ – zu erfahren.

Grundlage der Kampagne ist Ngage, das von YuMe entwickelte interaktive All-in-One-Videowerbemittel, das Video, Brandingfläche und mehrere Interaktions-Schaltflächen kombiniert und dabei im Rahmen eines Videoplayers eine ganzheitliche Werbebotschaft auf allen Geräten zur Verfügung stellt. Für Werbetreibende ist Nage eine ideale Möglichkeit, mit überschaubarem Aufwand echte Multiscreen-Bewegtbildwerbung zu realisieren. Der Advertiser stellt dabei ein Video zur Verfügung, das Ngage für die unterschiedlichen Endgeräte optimiert. Auf diese Weise lassen sich die Eigenschaften der unterschiedlichen Endgeräte ebenso wie das spezifische Nutzerverhalten optimal nutzen, ohne dass unterschiedliche Werbemittel produziert werden müssen.

„Die von YuMe zur Verfügung gestellte Lösung ermöglichte es uns, eine Bewegtbild-Kampagne zu realisieren, welche das Branding-Potenzial herkömmlicher TV-Werbung auf ideale Weise mit den interaktiven Möglichkeiten von Mobile- und Online-Kanälen verknüpft“, so Thorsten Wilm, Online & Marketing Executive bei Canon Deutschland. „Die von YuMe entwickelte Lösung kommuniziert mit dem Nutzer auf mehreren Ebenen und funktioniert für passive Video-Rezipienten ebenso wie für User, die auf Interaktivität setzen und erlaubt uns eine optimale Ansprache unterschiedlichster Konsumententypen.“

„Online-Bewegtbildwerbung bedeutete in der Vergangenheit meist die Übertragung von Fernsehwerbung ins Internet“, sagt Miriam Klinge, Group Account Director bei PHD Germany. „Dabei wurden die speziellen Gegebenheiten der unterschiedlichen Endgeräte und die mit ihnen verbundenen Erwartungen der Nutzer meist ignoriert. Was wir jetzt haben, ist Bewegtbildwerbung, die sich ohne Probleme dem jeweiligen Medium anpasst.“

„Die Kampagne von Canon ist ein gutes Beispiel, wie Bewegtbildwerbung ohne lineares Fernsehen funktionieren kann“, sagt Ekkehardt Schlottbohm, Director Sales DACH bei YuMe. „Multiscreen-Nutzung ist für viele Verbraucher längst Realität, wer seine Konsumenten ansprechen will, muss Multiscreen werben. Unsere große Multiscreen-Studie 2014 hat gezeigt, wie sehr Reichweite und Wahrnehmung von Online-Werbung bei Nutzung einer wirksamen Multiscreen-Strategie erhöht werden können. Mit dem interaktiven Ngage-Format bieten wir eine optimale Möglichkeit der einheitlichen und zugleich die unterschiedlichen Eigenschaften der verschiedenen Screens einbeziehenden Konsumentenansprache über alle Plattformen und Endgeräte hinweg.“

Der Erfolg der Kampagne, die vom 10.11. bis 31.12.2014 lief, gibt Canon, YuMe und PHD Germany Recht: Über alle Kanäle – Mobile, Online und Connected TV (CTV) – hinweg konnten überdurchschnittliche Video-Completion-Rates (VCRs) und ein hohes Interaktionsniveau erzielt werden. Mobile erreichte eine Video-Completion-Rate von 77 Prozent und schnitt damit ca. 18 Prozent über Durchschnitt ab. Ähnliches Bild bei Connected TV: Mit einer VCR von 78 Prozent lag dieser Kanal etwa 20 Prozent über Durchschnitt. Am deutlichsten überzeugte jedoch Online mit einer VCR von 82 Prozent . Die Durchschnittswerte wurden hier um ca. 37 Prozent übertroffen. „Die Entscheidung für eine echte Multiscreen-Kampagne hat sich voll und ganz ausgezahlt. Das zeigt sich daran, dass die VCRs in allen Kanälen deutlich erhöht werden konnten“, betont Miriam Klinge. „Gemeinsam mit den interaktiven Elementen, welche YuMes Ngage-Unit ermöglicht, hat diese Strategie zu einem deutlichen Mehr an Reichweite und an Verbraucher-Resonanz geführt.“

Über Canon

Canon ist ein weltweit führender Anbieter von digitalen Imaging-Lösungen für den Consumer- und den Business-Bereich.

Im Consumer Imaging werden Foto- und Videokameras, Ferngläser, Drucker, Kopierer, Scanner, Faxgeräte, Projektoren und Netzwerkkameras vertrieben. Neu hinzugekommen ist hier Professional Imaging u.a. mit der professionellen Cinema EOS Serie und Broadcast-Objektiven. Im Business Bereich zählen professionelle Produktionssysteme und multifunktionale Drucksysteme, Dokumentenmanagement-Systeme, Großformatdrucker und Software-Lösungen sowie Services zum Produktportfolio.

Seit 1973 ist Canon mit der eigenständigen Tochtergesellschaft in Deutschland präsent, seit 1995 mit Hauptsitz in Krefeld. Im Jahr 2013 wurde die Océ Deutschland GmbH auf die Canon Deutschland GmbH verschmolzen. Das Unternehmen beschäftigt rund 2.200 Mitarbeiter.

www.canon.de

Über PHD Germany

PHD versteht sich weltweit als Innovator in der Kommunikationsplanung und dem Einkauf von TV, Funk, Print, Digital, Mobile sowie Social und Emerging Media. Gegründet auf einer Unternehmenskultur des Vordenkens („Thought Leadership“) lautet die Philosophie von PHD: „Finding a better way.“ PHD ist eine der schnellst wachsenden und meist ausgezeichnetsten Media- und Kommunikationsagenturen mit über 3.000 Mitarbeitern an 80 Standorten weltweit. 2013 wurde PHD beim Cristal Award als „Global Media Agency of the Year“ ausgezeichnet und war 2012 „Global Media Agency of the Year” der Fachzeitschrift Adweek. Bei den begehrten Cannes Lions war PHD 2014 das erfolgreichste Media-Netzwerk und gewann mehr Gold Lions als jede andere Agentur.

In Deutschland betreut PHD Germany vom Standort Frankfurt aus das nationale bzw. internationale Mediageschäft namhafter Kunden wie Porsche, Canon, Weleda, Expedia, Bentley, Senseo, Universal Pictures, The Economist und Jack & Jones. Das ganzheitliche Leistungsspektrum von PHD umfasst die Bereiche Strategie, Kommunikation, Mediaplanung und -einkauf, Optimierung und Forschung.

PHD ist Teil der Omnicom Media Group (www.omnicommediagroup.com), einer Einheit der Omnicom Group Inc. (NYSE: OMC).

www.phdmedia.de

Über YuMe

YuMe, Inc. (NYSE: YUME) ist ein führender Anbieter von digitalen Lösungen für Videomarkenwerbung. Die firmeneigenen, datenorientierten Technologien und die große Zielgruppe treiben die Monetarisierung des Bestands voran und geben Werbern die Möglichkeit, zielgerichtete, aufnahmebereite Zielgruppen auf einer großen Auswahl an mit dem Internet verbundenen Geräten zu erreichen. Die Technologieplattform von YuMe soll die besonderen Bedürfnisse der Markenwerbung erfüllen und vereinfacht die komplexen Herausforderungen in Zusammenhang mit der Bereitstellung effektiver digitaler Videowerbekampagnen im heutigen sehr fragmentierten Markt. Der amerikanische Hauptsitz von YuMe befindet sich in Redwood City, CA, der europäische Hauptsitz ist in London. Darüber hinaus gehören weitere 15 Niederlassungen weltweit zum Unternehmen. Weitere Informationen finden Sie unter YuMe.com/pr, folgen Sie uns auf @YuMeVideo und klicken Sie auf „Gefällt mir“ bei YuMe auf Facebook. Aktuelle YuMe-Logos finden Sie unter

YuMe und Ngage sind Warenzeichen von YuMe. Alle anderen Marken, Produkte oder Servicenamen sind oder können Warenzeichen oder Dienstmarken ihrer entsprechenden Inhaber sein.

Zukunftsgerichtete Aussagen

Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, unter anderem in Zitaten des Managements und unter der Überschrift Geschäftsaussichten (Business Outlook). In manchen Fällen können diese durch Begriffe wie „kann“, „wird“, „erwarten“, „beabsichtigen“, „planen“, „Ziel“, „vorhersehen“, „glauben“, „schätzen“, „vorhersagen“, „projizieren“, „potenziell“, „fortgesetzt“ oder „laufend“, durch das Gegenteil dieser Begriffe oder durch ähnliche, vergleichbare Begriffe identifiziert werden, die Aussagen über die Zukunft kennzeichnen sollen. Es kann sich bei sämtlichen Aussagen mit Ausnahme von Feststellungen historischer Tatsachen um zukunftsgerichtete Aussagen handeln, unter anderem auch bei Aussagen über YuMe Captivate, über unsere exklusive Partnerschaft mit Canon und PHD Deutschland, über unsere Wachstumsstrategie, über unsere betrieblichen Ergebnisse einschließlich Ertrag, Bruttomargen, Nettoverlust und bereinigtem EBITDA und über Markttends sowie bei Managementzitaten. Diese zukunftsgerichteten Aussagen bringen Risiken, Ungewissheiten, Annahmen und andere Faktoren mit sich. Das kann dazu führen, dass tatsächliche Ergebnisse oder die zeitliche Abfolge bestimmter Geschehnisse wesentlich von den zukünftigen Ergebnissen abweicht, die in den Aussagen zum Ausdruck gebracht oder vorausgesetzt werden. Zu solchen Abweichungen kann es durch Faktoren wie unsere Geschichte von Nettoverlusten und die begrenzte Dauer der Geschäftstätigkeit, die eine Beurteilung unserer Aussichten erschweren, die flukturierenden betrieblichen Quartalsergebnisse sowie unsere Abhängigkeit von einer begrenzten Anzahl von Kunden in einer sehr wettbewerbsintensiven Branche kommen. Diese und andere Risikofaktoren sind unter „Risk Factors“ (Risikofaktoren) in unserem Jahresbericht auf Formular 10-K für das am 31. Dezember 2013 endende Geschäftsjahr ausgeführt, der bei der U.S. Securities and Exchange Commission („SEC“) hinterlegt wurde, sowie in unseren künftigen Hinterlegungen bei und Berichten an die SEC, unter anderem in unserem Quartalsbericht auf Formular 10-Q für den dreimonatigen Zeitraum, der am 30. September 2014 endete. Diese zukunftsgerichteten Aussagen beruhen auf Informationen, die YuMe zum Zeitpunkt des Verfassens dieser Pressemitteilung bekannt sind, und YuMe übernimmt keine Verantwortung für die Aktualisierung zukunftsgerichteter Aussagen.

Contacts :

YuMe Pressekontakt Deutschland, Österreich und Schweiz:
HotDot Communications
Sascha Krieger, + 49 30 84712118-89
yume@hot-dot.com


Source(s) : YuMe, Inc.

Schreiben Sie einen Kommentar