Canonical sorgt für völlig neues persönliches mobiles Computing-Erlebnis

04/02/2016 - 15:00 von Business Wire

Canonical sorgt für völlig neues persönliches mobiles Computing-ErlebnisUbuntu meldet mit dem europäischen Partnerunternehmen BQ den Marktauftritt des ersten Mitglieds einer Serie von konvergierten Geräten Tablet der Aquaris M10 Ubuntu Edition erweckt das vollständige Ubuntu-Erlebnis zum Leben Ubuntu ist die einzige Plattform, bei der mit einem einzigen intelligenten Gerät eine komplett mobilfunkbasierte Berührungsoberfläche oder ein echtes PC-Erlebnis möglich ist.

Mit dem Marktauftritt des ersten vollständig konvergierten Ubuntu-Gerätes - Aquaris M10 Ubuntu Edition Tablet - kam Canonical heute seiner lang gehegten Vision eines einzigen, konvergierten persönlichen Computing-Erlebnisses einen bedeutenden Schritt näher. Das mit der neuesten Ubuntu-Software ausgelieferte Gerät bietet ein dynamisch anpassungsfähiges Nutzererlebnis, das sowohl ein echtes Tablet-Erlebnis als auch das komplette Ubuntu-Desktop-Erlebnis ermöglicht.

Ubuntu ist bereits bei mehr als 30 Millionen Nutzern weltweit als das bevorzugte Desktop-Erlebnis fest etabliert. Die ersten drei Ubuntu-Handymodelle waren bei ihrem Marktauftritt im vergangenen Jahr in Kürze ausverkauft. Mit der neuesten Software-Ausgabe und der Einführung der Aquaris M10 Ubuntu Edition ist Ubuntu nun die einzige Plattform, die von einem einzigen intelligenten Gerät aus eine komplett mobilfunkbasierte Berührungsoberfläche oder ein echtes PC-Erlebnis möglich macht. Dies gibt Herstellern die Chance, eine echte Gerätkonvergenz zu schaffen und die gesamte Leistungskraft des PCs auf moderne berührungsbasierte Mobilgeräte zu holen.

Jane Silber, CEO von Canonical, sagte dazu: „Wir bringen alles, was Sie mittlerweile von Ihrem Ubuntu PC erwarten, jetzt mit BQ auf das Tablet und bald auch auf das Smartphone. Hier handelt es sich jedoch nicht einfach um eine Telefonoberfläche, die auf die Größe eines Desktop-Bildschirms gedehnt wurde, sondern um das richtige Nutzererlebnis und Interaktionsmodell für die jeweilige Situation. Und auch hinsichtlich der Anwendungen haben wir etwas, was kein anderes Betriebssystem bieten kann: einen einzigen optischen Rahmen und einen Satz von Werkzeugen für Anwendungen, die auf jedem intelligenten Gerät von Ubuntu laufen.“

Wichtige Konvergenzfunktionen von Ubuntu
Im Aufbau auf den sicheren, zuverlässigen Kern von Ubuntu bietet das native Ubuntu-Tablet-Erlebnis auch die Möglichkeit, über Scopes problemlos auf Inhalte und Dienstleistungen zuzugreifen, wie bereits vom Ubuntu Phone bekannt. Hunderte von Apps und Scopes sind bereits im Umbuntu App Store erhältlich. Darüber hinaus ermöglicht die „Side-Stage“-Funktion des Tablets das Ansehen zwei verschiedener Anwendungen auf demselben Bildschirm, jeweils intuitiv für den verfügbaren Bildschirmplatz optimiert.

Weitere Konvergenzfunktionen:

  • Müheloses Multitasking und Window-Management
  • Volles Spektrum von Desktop-Anwendungen und Thin-Client-Support für Mobilität und Produktivität
  • Mit Desktop-Benachrichtigungen integrierte Dienstleistungen
  • Problemlose Verwaltung von Anwendungen und schnellerer Zugriff auf die meistgenutzten Programme
  • Einfaches Dateimanagement und problemlose Datei- und Ordnererstellung und -verwaltung
  • Reaktionsschnelle Anwendungen für Eingaben per Berührung oder durch Klicken stellen sich auf die jeweils angezeigte Benutzeroberfläche ein
  • Umfassende Systemkontrolle und Zugang zum zugrunde liegenden Betriebssystem, falls erforderlich
  • Ein einziger App-Store mit diversen kompatiblen fremden Dienstleistungen
  • Kommunikation von der Desktop-Oberfläche über die Telefonie und Nachrichtanwendungen des Handys
  • Alle Sicherheits-, Update- und Zuverlässigkeitsfunktionen, die Ubuntu-Nutzer weltweit zu schätzen wissen

Funktionen des Aquaris M10 Ubuntu Edition Tablets:
Das Aquaris M10 Ubuntu Edition ist das erste Gerät, das ein konvergentes Ubuntu-Erlebnis bietet. Es ist zudem das erste Tablet mit dem Ubuntu-Betriebssystem. Das Aquaris M10 Ubuntu Edition erweckt das reichhaltige, vollständig berührungsbasierte Nutzererlebnis zum Leben. Es ist sehr einfach, eine Maus und Tastatur über Bluetooth anzuschließen, um das Aquaris M10 Ubuntu Edition in einen vollständigen Ubuntu PC zu verwandeln, der alle Funktionen bietet, die Sie bei Ubuntu bereits kennen und schätzen gelernt haben. Schließen Sie dann das Tablet an einen externen Bildschirm an, um ein PC-Erlebnis in voller Größe zu erhalten.

„Das Aquaris M10 Ubuntu Edition ist unser drittes mobiles Gerät, das mit Ubuntu ausgeliefert wird. Unsere Kunden waren von den Handymodellen Aquaris E4.5 Ubuntu Edition und Aquaris E5 HD Ubuntu Edition ganz begeistert und wir freuen uns sehr, der erste OEM zu sein, der das konvergierte Ubuntu-Erlebnis ausliefert. Dank derartiger Innovationen passen BQ und Ubuntu so hervorragend zusammen“, sagte Rodrigo del Prado, Deputy CEO von BQ.

Das Aquaris M10 Ubuntu Edition Tablet bietet einen 10,1 Zoll großen, multitaktilen FHD-Bildschirm mit Dragontrail Asahi-Schutz. Dieses leichte und kompakte Tablet bietet einen perfekten Kompromiss zwischen schlanker Form und Autonomie: Es ist nur 8,2 mm dick und wiegt nur 470 Gramm, einschließlich eines 7280 mAh LiPo-Akkus. Es arbeitet mit einem leistungsstarken MediaTek Quad Core MT8163A Prozessor mit bis zu 1,5 GHz, der die extrem hohe Leistung sicherstellt. Die vollständigen technischen Daten erhalten Sie hier.

Wert für das Unternehmen
Für Firmen kombiniert die Ubuntu-Konvergenz alles, was Sie brauchen, um Ihre Arbeit mitzunehmen. Sie funktioniert nahtlos mit der Virtual Desktop Infrastructure (VDI) und Thin-Client-Services und lässt sich für mobile und Desktop-Einsätze problemlos mit lokalen und internetbasierten Anwendungen nutzen. Das Ubuntu-Betriebssystem ist bereits standardmäßig mit ausgezeichneten Sicherheitsfunktionen ausgestattet, aber die Ubuntu-Konvergenz beinhaltet geradezu beispiellose, für Unternehmen geeignete, systembasierte Sicherheit. Ubuntu ist zudem ideal für zahlreiche Organisationen, die eine engmaschige Kontrolle über ihre eigenen Systeme ausüben und unternehmensfremden Zugang vermeiden möchten.

Wert für Konsumenten
Wenn Sie Ihren PC gerne an den Fernseher anschließen, dann ist das nun auch über Ihr Mobilgerät ganz einfach. Sie können alle Lieblingsapps auf dem Tablet haben, aber von einer vollständigen PC-Oberfläche profitieren - vertraut und leicht zu navigieren. Es geht einfach darum, das Leben leichter zu machen, und darum ist es jetzt supereinfach, Dokumente zu erstellen, Nachrichten zu senden und auf dieselbe Art und Weise wie auf dem PC in Verbindung zu bleiben.

Und für Partnerunternehmen (OEM/ODM/Betreiber)?
Für Partnerunternehmen entsteht hier eine echte Gelegenheit, sich zu diversifizieren und von nahezu identischen Glasscheiben abzuheben und dabei an echter Innovation im mobilen Raum teilzunehmen. Die Mobilfunkexperten bei Canonical verfügen über tiefgreifendes Fachwissen und einen reichen Erfahrungsschatz in der Zusammenarbeit mit diversen OEM und ODM, da sie weltweit bereits andere Geräte erfolgreich auf den Markt gebracht haben.

Die Gelegenheit für Entwickler
Unternehmensfremde Entwickler können in Zukunft problemlos neue Ubuntu-Anwendungen erstellen, die nur einmal entwickelt werden und dann auf allen Ubuntu-Oberflächen verfügbar und nutzbar sind. Der Ubuntu SDK bietet die grundlegenden Tools, die Entwickler brauchen, um ihre Apps anpassungsfähig und auf allen Displays ausführbar zu machen. Wenn Sie Ihre Anwendung auf dem Handy sehen und dann auf dem Desktop nutzen möchten, dann ist es für beide Anwendungen genau derselbe Code. Ubuntu braucht nicht einmal zu wissen, ob die App für ein Mobil- oder Desktop-Display codiert ist, denn die Anwendung selbst gestaltet die jeweilige Oberfläche, je nachdem, welcher Bildschirm gefragt ist.

Das Aquaris M10 Ubuntu Edition Tablet kommt im 2. Quartal 2016 über den BQ Online-Shop in den Handel.

Über BQ
BQ ist ein führendes europäisches Technologieunternehmen. Sein Ziel besteht darin, Menschen ein besseres Verständnis von Technologie zu vermitteln, sie zur Nutzung anzuregen und zur Schaffung zu inspirieren. Das Unternehmen engagiert sich für Fortbildung im Bereich Technologie, für DIY-Philosophie und die Open Source Initiative. Die Firmenphilosophie von BQ spiegelt sich auch im Produktportfolio (Smartphones, 3D-Drucker, Roboter und vieles mehr) und in den Softwarelösungen des Unternehmens wider. Alle Bestrebungen von BQ sind darauf ausgerichtet, Technologie als Werkzeug zu betrachten, das das Leben der Nutzer und somit die Welt verbessern soll.

Über Canonical
Canonical ist der kommerzielle Sponsor des Ubuntu-Projekts und der führende Anbieter von Support-Dienstleistungen für Ubuntu-Umsetzungen in Unternehmen. Ubuntu ist eine kostenlos nutzbare Open-Source-Plattform für Client-, Server- und Cloud-Computing und das Internet der Dinge. Seit dem Marktauftritt 2004 hat es sich zur logischen Wahl für Nutzer aller Art entwickelt, darunter Fortune-500-Unternehmen und Hardwarehersteller, Contentanbieter, Softwareentwickler und individuelle Technologiefans.

Da die Entwickler, Supportmitarbeiter und Technikzentren von Canonical über die ganze Welt verteilt sind, ist das Unternehmen in einer einzigartigen Lage, seinen Partnern und Unternehmenskunden behilflich zu sein, das Beste aus Ubuntu herauszuholen. Canonical befindet sich im Privatbesitz.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Canonical
Caroline Tarbett
PR and AR Manager
caroline.tarbett@canonical.com
oder
Dynamo PR
Will Thompson
will.thompson@dynamopr.com


Source(s) : Ubuntu

Schreiben Sie einen Kommentar