carbon emacs selbst kompilieren

22/02/2009 - 13:56 von Wolfgang Meiners | Report spam
Das muss doch gehen.

Also habe ich mir auf meinem alten Powerbook unter Tiger 10.4.11 die
aktuelle Version heruntergeladen, entpackt und mittels

make patch
make compile
make dmg
make install

ein dmg erzeugt, dass unter anderm Emacs.app auch enthàlt. Diese Datei
habe ich nach /Applications/Tools/Emacs.app verschoben und gehofft, ein
lauffàhiges Programm zu haben.

Starte ich nun als user ohne Administrationsrechte diese Emacs.app und
öffne eine TeX-Datei damit, so bekomme ich nach Aufruf des TeX-Compilers
folgende Fehlermeldung:

bash: .profile: No such file or directory
pdflatex \onstopmode\\input Briefvorlage001.tex
pbook:~/Documents/Allg wolfgang$ bash: pdflatex: command not found
pbook:~/Documents/Allg wolfgang$

Gebe ich nun im tex-shell Fenster des Emacs den Befehl .profile ein, so
kommt als Meldung ein "command not found" Auf ~/.profile lautet die
Ausgabe "bash: /Users/wolfgang/.profile: Permission denied" Schließlich
gebe ich ein . ~/.profile ein, und das làuft durch.

Weiter ist mir aufgefallen, dass im Pfad /usr/texbin fehlt. Wenn ich
dagegen die alte Version von Carbon Emacs starte, gibt es keine Probleme
mit dem Kompilieren von TeX-Dokumenten. Also mache ich irgendetwas
falsch. Hat jemand einen Tipp, wo ich suchen könnte?

Als erste Anpassung half mir übrigens die Datei
~/.MacOSX/environment.plist anzulegen und mit folgendem Inhalt zu befüllen:

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>
<!DOCTYPE plist PUBLIC "-//Apple Computer//DTD PLIST 1.0//EN"
"http://www.apple.com/DTDs/PropertyL...">
<plist version="1.0">
<dict>
<key>PATH</key>
<string>/usr/bin:/usr/texbin</string>
</dict>
</plist>

Blöd ist, dass man sich ab- und wieder anmelden muss, damit die Änderung
wirksam wird. Mir fehlen aber offensichtlich noch weitere Anpassungen an
die Standardinstallation eines OS X.

Danke für alle Hinweise
Wolfgang
 

Lesen sie die antworten

#1 Christian Kirsch
23/02/2009 - 11:29 | Warnen spam
Wolfgang Meiners schrieb:
Das muss doch gehen.

Also habe ich mir auf meinem alten Powerbook unter Tiger 10.4.11 die
aktuelle Version heruntergeladen, entpackt und mittels

make patch
make compile
make dmg
make install

ein dmg erzeugt, dass unter anderm Emacs.app auch enthàlt. Diese Datei
habe ich nach /Applications/Tools/Emacs.app verschoben und gehofft, ein
lauffàhiges Programm zu haben.

Starte ich nun als user ohne Administrationsrechte diese Emacs.app und
öffne eine TeX-Datei damit, so bekomme ich nach Aufruf des TeX-Compilers
folgende Fehlermeldung:

bash: .profile: No such file or directory
pdflatex \onstopmode\\input Briefvorlage001.tex
pbook:~/Documents/Allg wolfgang$ bash: pdflatex: command not found
pbook:~/Documents/Allg wolfgang$

Gebe ich nun im tex-shell Fenster des Emacs den Befehl .profile ein, so
kommt als Meldung ein "command not found" Auf ~/.profile lautet die
Ausgabe "bash: /Users/wolfgang/.profile: Permission denied" Schließlich
gebe ich ein . ~/.profile ein, und das làuft durch.

Weiter ist mir aufgefallen, dass im Pfad /usr/texbin fehlt. Wenn ich
dagegen die alte Version von Carbon Emacs starte, gibt es keine Probleme
mit dem Kompilieren von TeX-Dokumenten. Also mache ich irgendetwas
falsch. Hat jemand einen Tipp, wo ich suchen könnte?




In erster Nàherung würde ich zu Aquamacs raten - davon gibt's lauffàhige
Binaries und eine aktive Mailingliste, auf der es immer wieder mal um
TeX geht. Es gibt eine Dokumentation, die m.E. deutlich besser ist, als
das was Carbon-Emacs hat (wird das überhaupt noch gepflegt), und es fügt
sich insgesamt besser in MacOSX ein.

Ähnliche fragen