CAT5-Doese mit gruenem Kabel - wirklich CAT5?

11/02/2008 - 12:18 von Ekkard Gerlach | Report spam
Hallo,

es soll die alte CAT5-Infrastruktur eines Büros vorübergehend
weiterverwendet werden. Ist die Infrastruktur wirklich CAT5? Hier ein
Foto von einer der vielen Dose mit Aufdruck "Cat 5" und mit dicken
grünen Kabel: http://www.aiai.de/cat5_1_OG.jpg
Was meint Ihr, es sollte wirklich CAT 5 (also max. 100MBit) sein, oder?

Gibt es bei Cat 5 irgendwelche Nachteile gegenüber z.B. Cat 7, wenn doch
nur 100MBit gebraucht wird?

Gruss
Ekkard
 

Lesen sie die antworten

#1 Bastian Lutz
11/02/2008 - 12:35 | Warnen spam
Hallo Ekkard!

Ekkard Gerlach schrieb:
es soll die alte CAT5-Infrastruktur eines Büros vorübergehend
weiterverwendet werden. Ist die Infrastruktur wirklich CAT5? Hier ein
Foto von einer der vielen Dose mit Aufdruck "Cat 5" und mit dicken
grünen Kabel: http://www.aiai.de/cat5_1_OG.jpg
Was meint Ihr, es sollte wirklich CAT 5 (also max. 100MBit) sein, oder?



Und was steht auf dem Kabel?
Zudem sollte, wenn es von einer professionellen Firma gemacht wurde, ein
Messprotokoll existieren, das bescheinigt, dass die Strecke wirklich die
Specs einhaelt. Es koennte ja sein, dass falsch aufgelegt wurde,
Adernbruchen, etc.

Gibt es bei Cat 5 irgendwelche Nachteile gegenüber z.B. Cat 7, wenn doch
nur 100MBit gebraucht wird?



Man kann nicht mal eben Gigabit-Ethernet-Komponenten anschliessen bzw.
man kann nicht sicher sein, dass das auch vernuenftig funktioniert :-)
Cat7 ist lediglich fuer noch hoehere Frequenzbereiche ausgelegt, d.h.
wenn man mit niedrigeren Frequenzen arbeitet, macht das nichts.

Bastian Lutz

Wenn jemand irgendwas von Anonymitaet faselt, wenn er oder jemand
anderes (meist Newbies) darauf hingewiesen wurde, dass er einen Realname
verwenden sollte, hat er den Hinweis nicht richtig gelesen.

Ähnliche fragen