Catalyst 10.10 von AMD fuer OS 11.3 x86_64

26/10/2010 - 20:38 von Roman Fietze | Report spam
Hallo,

Es ist ja kein Problem von diesem Treiber, u.A. auch dank der Scripte
von Sebastian, ein RPM zu generieren.

Als ich nun in der Hoffnung mit dem flash-player fuer 64 Bit endlich
fast alle 32-Bit-Pakete loszuwerden, ich habe sie als der 32-Bit
flash-player "weg" war erst mal fast alle deinstalliert (bis auf
libgcc und glibc), wurde ich schwer enttaeuscht.

Der flash-player in 64-Bit war ja tatsaechlich 64 Bit, aber der fglrx
hat mir wieder zig 32-Bit-Pakete angezogen, u.A. viele X11-Pakete.

Ist das "normal"?

Auch ein "rpm -qp --requires fglrxrpm" zeigt mir IMHO viel zu viel
an.

In der FIleliste finde ich zu den Files in /usr/lib64 auch diese hier:

/usr/lib/dri
/usr/lib/dri/fglrx_dri.so
/usr/lib/libAMDXvBA.cap
/usr/lib/libAMDXvBA.so.1.0
/usr/lib/libXvBAW.so.1.0
/usr/lib/libatiadlxx.so
/usr/lib/libaticalcl.so
/usr/lib/libaticaldd.so
/usr/lib/libaticalrt.so
/usr/lib/libatiuki.so.1.0
/usr/lib/libfglrx_dm.a
/usr/lib/libfglrx_dm.so.1.0
/usr/lib/libfglrx_gamma.a
/usr/lib/libfglrx_gamma.so.1.0

Ich habe mir das temporaere spec-File mal waehrend des Bauens
angeschaut. Die machen das wohl in voller Absicht (Alles wo
DRI_DRIVERS32_DIR drin vorkommt). Nur warum? Kann man das irgendwie
loswerden?


Roman

Roman Fietze Telemotive AG Buero Muehlhausen
Breitwiesen 73347 Muehlhausen
Tel.: +49(0)7335/18493-45 http://www.telemotive.de
Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+unsubscribe@opensuse.org
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+help@opensuse.org
 

Lesen sie die antworten

#1 Heinz Dittmar
26/10/2010 - 20:58 | Warnen spam
Am Dienstag 26 Oktober 2010 20:38:30 schrieb Roman Fietze:
Hallo,

Es ist ja kein Problem von diesem Treiber, u.A. auch dank der Scripte
von Sebastian, ein RPM zu generieren.

Als ich nun in der Hoffnung mit dem flash-player fuer 64 Bit endlich
fast alle 32-Bit-Pakete loszuwerden, ich habe sie als der 32-Bit
flash-player "weg" war erst mal fast alle deinstalliert (bis auf
libgcc und glibc), wurde ich schwer enttaeuscht.

Der flash-player in 64-Bit war ja tatsaechlich 64 Bit, aber der fglrx
hat mir wieder zig 32-Bit-Pakete angezogen, u.A. viele X11-Pakete.

Ist das "normal"?

Auch ein "rpm -qp --requires fglrxrpm" zeigt mir IMHO viel zu viel
an.

In der FIleliste finde ich zu den Files in /usr/lib64 auch diese hier:

/usr/lib/dri
/usr/lib/dri/fglrx_dri.so
/usr/lib/libAMDXvBA.cap
/usr/lib/libAMDXvBA.so.1.0
/usr/lib/libXvBAW.so.1.0
/usr/lib/libatiadlxx.so
/usr/lib/libaticalcl.so
/usr/lib/libaticaldd.so
/usr/lib/libaticalrt.so
/usr/lib/libatiuki.so.1.0
/usr/lib/libfglrx_dm.a
/usr/lib/libfglrx_dm.so.1.0
/usr/lib/libfglrx_gamma.a
/usr/lib/libfglrx_gamma.so.1.0

Ich habe mir das temporaere spec-File mal waehrend des Bauens
angeschaut. Die machen das wohl in voller Absicht (Alles wo
DRI_DRIVERS32_DIR drin vorkommt). Nur warum? Kann man das irgendwie
loswerden?


Das ist vermutlich nur für 32bit Anwendungen in einem 64bit System gedacht.
Das muss man nicht loswerden, das 64bit ist ja auch vorhanden und der fglrx
làuft ja auf 64bit.




Heinz

Um die Liste abzubestellen, schicken Sie eine Mail an:
opensuse-de+
Um eine Liste aller verfuegbaren Kommandos zu bekommen, schicken
Sie eine Mail an: opensuse-de+

Ähnliche fragen