CD finden

13/08/2009 - 11:47 von helmut | Report spam
Hallo alle miteinander,

(follow-up gesetzt nach de.comp.os.unix.linux.hardware)

in einer selbstgestrickten Init-RAM-Disk (also zu einem sehr frühen
Zeitpunkt beim Booten) benutze ich seit Jahren die Routine

for Datei in /proc/ide/hd?/media
do
grep -q "cdrom" $Datei || continue
cdrom=/dev/$(echo $Datei | cut -d"/" -f4) || continue
test "$(dd if=$cdrom bs=1 skip2769 count=5)" = CD001 && break
cdrom=""
done

test $debug -eq 1 && read -p "Pause in Zeile 48 " dummy

if [ -z "$cdrom" ]; then
grep "Type:" /proc/scsi/scsi | grep -q "CD-ROM" && cdrom=/dev/sr0
test "$cdrom" && {
test "$(dd if=$cdrom bs=1 skip2769 count=5)" = CD001 || cdrom=""
}
fi

#

Funktioniert zum Aufspüren einer bestimmten CD recht gut - meistens.
Ab und zu findet diese Routine keine CD, obwohl sie obiges Skript von
selbiger CD ausführt. Zuletzt passiert bei einem HP ProLiant DL320G5 mit
SATA-CD/DVD-Laufwerk.
SATA-DVD-Laufwerke werden auf anderen Rechnern (so einige Rückmeldungen)
erkannt.

Gibt es irgendwelche anderen Plàtze (ausser unterhalb der hier benutzten
virtuellen Plàtze unterhalb von "/proc"), in denen die Informationen
über ein CD- oder DVD-ROM-Laufwerk abgelegt und ausgelesen werden
können?

"dmesg" ist (in der "busybox"-Variante) verwertbar, da weiss ich aber
noch nicht, was diese Variante erzàhlen würde.

Testen innerhalb einer Init-RAM-Disk ist etwas mühsam ... (insbesondere
wenn der betroffene Rechner einige 100 Kilometer entfernt werkelt)

Viele Gruesse
Helmut

"Ubuntu" - an African word, meaning "Slackware is too hard for me".
 

Lesen sie die antworten

#1 Henning Paul
13/08/2009 - 12:29 | Warnen spam
Helmut Hullen wrote:

Gibt es irgendwelche anderen Plàtze (ausser unterhalb der hier
benutzten virtuellen Plàtze unterhalb von "/proc"), in denen die
Informationen über ein CD- oder DVD-ROM-Laufwerk abgelegt und
ausgelesen werden können?



/sys/block/sr*

| [~]: cat /sys/block/sr0/device/model
| DVDRAM GH20NS10

Gruß
Henning

Ähnliche fragen