CD-Laufwerk einbinden

15/11/2008 - 08:17 von Albrecht Mehl | Report spam
Bisher habe ich mich darum nicht kümmern müssen: CD rein, und das Ding
war automatisch eingebunden. Jetzt lege ich eine CD mit einem
Windows-Programm ein, um das mit wine zu installieren. Es tut sich
nichts, die CD wird nicht erkannt. Darauf gebe ich von der root-Konsole
[opensuse 11.0]

mount -t vfat /dev/cdrom

ein, erhalte aber als Reaktion nur die komplette Hilfe von mount, sprich
irgendetwas habe ich bei dem mount-Befehl falsch gemacht. Für einen
Hinweis, _was_ da geàndert werden muß, wàre ich dankbar.


A. Mehl
Albrecht Mehl |eBriefe an:mehl bei freundePUNKTtu-darmstadtPUNKTde
Schorlemmerstr. 33 |Tel. (06151) 37 39 92
D-64291 Darmstadt, Germany|sehenswert - ungefàhr 'Wir einsam im All'
http://www.phrenopolis.com/perspect...index.html
 

Lesen sie die antworten

#1 Dominic Valerie Casare
15/11/2008 - 08:42 | Warnen spam
On Sat, 15 Nov 2008, Albrecht Mehl wrote:
Bisher habe ich mich darum nicht kümmern müssen: CD rein, und das Ding
war automatisch eingebunden. Jetzt lege ich eine CD mit einem
Windows-Programm ein, um das mit wine zu installieren. Es tut sich
nichts, die CD wird nicht erkannt. Darauf gebe ich von der root-Konsole
[opensuse 11.0]

mount -t vfat /dev/cdrom


^^^^^^^ ^^^^^^^^ wohin?

Das vfat kann nicht stimmen, das muss iso9660 sein. Allerdings, wenn das
CD-ROM Laufwaerk einen Eintrag in deiner /etc/fstab hat, mit
mutmaszlichem mountpoint /media/cdrom *und* die option 'users' mit
hinten in der Zeile steht, dann reicht ein einfaches

mount /media/cdrom um sie einzuhaengen.

Anderenfalls waere der komplette mount-befehl

mount -t iso9660 /dev/cdrom -o loop,ro /media/cdrom

um sie unter /media/cdrom einzuhaengen.

ein, erhalte aber als Reaktion nur die komplette Hilfe von mount, sprich
irgendetwas habe ich bei dem mount-Befehl falsch gemacht.



Du hast den mountpoint nicht angegeben.

HTH
Dominic

Ähnliche fragen