CDs mit XLD auslesen

02/12/2013 - 15:45 von Reindl_Wolfgang | Report spam
Hallo,

ein kleiner Tip für alle, die immer noch CDs kaufen und via XLD in die
iTunes-Bibliothek einfügen:

Die Datenbanken, auf die XLD standardmàßig zugreift, erkennen deutlich
weniger Scheiben [1] als die iTunes-CDDB (erkennbar daran, daß XLD
behauptet, keine Metadaten gefunden zu haben und gleichzeitig iTunes die
selbe CD mit (mehr oder weniger richtigen) Metadaten anzeigt.

Wenn amn in diesem Fall das Auslesen per XLD abbricht und auf "Audio CD
öffnen" geht, dann steht im Submenue auch die fragliche CD gelistet -
und wird nach Auswahl mit den entsprechenden Metadaten ausgelesen; man
spart sich das Abtippen. Eine Kontrolle nach dem Import, ob das, was in
der CDDB steht auch stimmt, ist aber IMHO immer sinnvoll.

Wolfgang

[1] zumindest bei der Musik, die meinereiner bevorzugt, bei Mainstream
dürfte die Trefferquote schon an die 100% herankommen.
 

Lesen sie die antworten

#1 spam.astacus
02/12/2013 - 16:52 | Warnen spam
Reindl_Wolfgang wrote:

Hallo,

ein kleiner Tip für alle, die immer noch CDs kaufen und via XLD in die
iTunes-Bibliothek einfügen:

Die Datenbanken, auf die XLD standardmàßig zugreift, erkennen deutlich
weniger Scheiben [1] als die iTunes-CDDB (erkennbar daran, daß XLD
behauptet, keine Metadaten gefunden zu haben und gleichzeitig iTunes die
selbe CD mit (mehr oder weniger richtigen) Metadaten anzeigt.

Wenn amn in diesem Fall das Auslesen per XLD abbricht und auf "Audio CD
öffnen" geht, dann steht im Submenue auch die fragliche CD gelistet -
und wird nach Auswahl mit den entsprechenden Metadaten ausgelesen; man
spart sich das Abtippen. Eine Kontrolle nach dem Import, ob das, was in
der CDDB steht auch stimmt, ist aber IMHO immer sinnvoll.

Wolfgang

[1] zumindest bei der Musik, die meinereiner bevorzugt, bei Mainstream
dürfte die Trefferquote schon an die 100% herankommen.



Nicht bei Hörbüchern.
Daniel
'Nur Dienstboten müssen stàndig erreichbar sein!'

theos Vater

Ähnliche fragen