CEO von Westinghouse trifft Premierminister David Cameron zu Gespräch über „Northern Powerhouse“ in Großbritannien

19/10/2015 - 13:05 von Business Wire
CEO von Westinghouse trifft Premierminister David Cameron zu Gespräch über „Northern Powerhouse“ in Großbritannien

Westinghouse Electric Company President und Chief Executive Officer Danny Roderick traf den Premierminister Großbritanniens, David Cameron, zu einem Gespräch. Dort ging es um die Gründe, warum Nordengland ein attraktiver Standort für ausländische Investitionen ist, sowie die Rolle, die Westinghouse für den Erfolg der Region gespielt hat und weiterhin spielen kann.

Das Treffen in New York wurde von der Organisation „UK Trade & Investment“ (UKTI) veranstaltet. Es nahmen einige hochrangige Persönlichkeiten aus verschiedenen Branchen daran teil. Danny Roderick und David Cameron konnten auf dem Treffen die Stärke des Kernenergiebereichs in Nordengland erörtern, darunter auch die Aktivitäten von Westinghouse. Die Anlage in Springfields von Westinghouse war erheblich an der Entstehungsgeschichte des Nuklearprogramms Großbritanniens beteiligt, da sie seit fast 70 Jahren Produktionsstätte für Brennelemente ist. Westinghouse beschäftigt zurzeit mehr als 1.100 Mitarbeiter in der Region, verteilt auf die Kernbrennelement-Produktionsstätte Springfields und die Büros im Raum Preston und in West Cumbria.

„Northern Powerhouse“ ist ein Projekt zur Förderung des Wirtschaftswachstums in Nordengland. Es verfolgt das Ziel, die britische Wirtschaft losgelöst von London und dem Südosten ins Gleichgewicht zu bringen.

Danny Roderick erklärte: „Westinghouse kennt die wichtigsten Antriebskräfte der Nuklearpolitik der britischen Regierung zur Versorgungssicherheit, um in den kommenden Jahren eine sichere und wirtschaftliche Versorgung mit kohlenstoffarmem Strom zu ermöglichen und gleichzeitig zu einer Lösung für die Senkung des hohen Risikos beizutragen, und möchte sich hier ebenfalls engagieren.

Wir bieten für viele dieser Herausforderungen Lösungen an. Dazu zählt die Entwicklung der nuklearen Kapazität Großbritanniens im Bereich der Reaktortechnologie durch die drei geplanten Reaktoren vom Typ AP1000®, die am Standort Moorside in West Cumbria entstehen sollen, und den kleinen modularen Reaktor von Westinghouse. Auf Grundlage dieser Fähigkeiten kann Großbritannien der Sprung von einem Käufer von Reaktortechnologie zu einem Anbieter von Reaktortechnologie für den weltweiten Export gelingen.

Westinghouse hat zudem einen erheblichen Beitrag zur Senkung des hohen Risikos in Sellafield geleistet. Hier haben wir die schwimmende Plattform entwickelt und installiert, die 2015 den ersten Schlamm aus dem First Generation Magnox Storage Ponds pumpte – eine der Anlagen mit dem höchsten Risiko in Europa.“

„Die weltweiten kerntechnischen Fähigkeiten, unser primärer Fokus auf Sicherheit und Qualität und unser Engagement für Investitionen in Kompetenzen stimmen Westinghouse zuversichtlich, dass wir eine wichtige Rolle für den Erfolg der Nuklearwirtschaft in Großbritannien im Allgemeinen und dem Northern Powerhouse im Besonderen spielen werden“, ergänzte Mr. Roderick.

Die Westinghouse Electric Company, eine Konzerngesellschaft der Toshiba Corporation (TKY:6502), ist ein weltweit zukunftsweisendes Kernenergie-Unternehmen und führender Anbieter von Produkten und Technologien im Bereich Kernenergie für Versorgungsunternehmen in der ganzen Welt. 1957 lieferte Westinghouse den weltweit ersten Druckwasserreaktor in Shippingport, Pennsylvania (USA). Heute bildet die Westinghouse-Technologie die Grundlage für etwa die Hälfte aller weltweit in Betrieb befindlichen Kernkraftwerke, mehr als 50 Prozent davon in Europa.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Westinghouse Europe, Middle East & Africa
Hans Korteweg, Communications Manager
+32 (0)2 645-7162 (Büro) +32 (0)479-75-13-60 (Mobil)
kortewh@westinghouse.com


Source(s) : Westinghouse Electric Company

Schreiben Sie einen Kommentar