chemisches Potential

16/08/2008 - 23:08 von christian.palmes | Report spam
Hallo,

Ich habe eine elementare Frage zur Thermodynamik.
Gegeben sei ein einfaches thermodynamisches System. Es gilt dann in
Energiedarstellung:

dU = T*dS - p*dV + µ*dN.

Die Entropie und das Volumen sollen sich nicht àndern. Also:
dU = µ*dN.

Das System bestehe nun aus sich gegenseitig anziehenden Teilchen.
Falls ich nun einige Teilchen aus dem System entferne, so muß ich von
außen Energie in das System hineingeben, um die Bindungsenergien zu
überwinden. Dies bedeutet dU > 0 (Systemenergie nimmt zu), dN < 0
(Teilchen werden entfernt). Es muß also µ < 0 gelten.

Mein Skript behauptet nun leider (ohne Begründung), daß
µ > 0 für anziehende Teilchen (obiger Fall) gelten soll und µ < 0 für
abstoßende Teilchen.

Vielen Dank,

Gruß Christian
 

Lesen sie die antworten

#1 Arnold Neumaier
25/08/2008 - 11:54 | Warnen spam
schrieb:

Gegeben sei ein einfaches thermodynamisches System. Es gilt dann in
Energiedarstellung:

dU = T*dS - p*dV + µ*dN.

Die Entropie und das Volumen sollen sich nicht àndern. Also:
dU = µ*dN.

Das System bestehe nun aus sich gegenseitig anziehenden Teilchen.
Falls ich nun einige Teilchen aus dem System entferne, so muß ich von
außen Energie in das System hineingeben, um die Bindungsenergien zu
überwinden. Dies bedeutet dU > 0 (Systemenergie nimmt zu), dN < 0
(Teilchen werden entfernt). Es muß also µ < 0 gelten.

Mein Skript behauptet nun leider (ohne Begründung), daß
µ > 0 für anziehende Teilchen (obiger Fall) gelten soll und µ < 0 für
abstoßende Teilchen.



Abstossende Teilchen entfernen sich offenbar von selbst aus einem
begrenzten System...


Arnold Neumaier

Ähnliche fragen