chmod / chown vs. KDE

25/08/2009 - 15:48 von usenet.NOSPAM | Report spam
Hi Leute,

nach dem Udate auf openSUSE 11.1 hatte ich bei den Dateien im .msprofile
Verzeichnis ein Rechteproblem.

Bei der Anmeldung konnte Windows diese teilweise nicht kopieren, da die
notwendigen Rechner nicht vorhanden waren.

Also habe ich per chown die Besitzer und per chmod die Rechte
festgelegt.

Dabei wurden die directory-Eintràge "./" aber nicht geàndert - und
Windows brach den Kopiervorgang an der entsprechenden Stelle ab.

Eigenartigerweise wurden die Rechte von "./" geàndert, als ich die
komplette User-Verzeichnisse per KDE Eigenschafts-Dialog nochmals
geàndert habe...
Und danach klappte auch das Kopieren von Windows aus...

Was macht die GUI da anders als die Komandozeilenbefehle?

Ciao

dirk
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Rachel
25/08/2009 - 18:07 | Warnen spam
Dirk Wagner schrieb:

Also habe ich per chown die Besitzer und per chmod die Rechte
festgelegt.



Der genaue Aufruf ist geheim?


Dabei wurden die directory-Eintràge "./" aber nicht geàndert - und
Windows brach den Kopiervorgang an der entsprechenden Stelle ab.



Eigenartig. Sollte bei Aufruf mit -R eigentlich nicht passieren, aber ...


Was macht die GUI da anders als die Komandozeilenbefehle?



Wie hast Dus aufgerufen?


Thomas

Ähnliche fragen