Client Server Architektur um Verzeichnisse mit Teilweise großen Datein auszutauschen

03/09/2009 - 10:44 von Michael Schmitz | Report spam
Hallo NG,

ich befinde mich gerade in der Entwurfsphase
um eine Client Server Architektur aufzusetzen die folgendes leisten soll:

Der Server soll auf Verbindungsanfragen eines Clients lauschen.

Nachdem die Verbindung da ist soll vom Client Ein Zip File (das in kleine
Stückchen zerhackt wird)
vom Server entgegen genommen werden und an eine am Server konfigurierte
Stelle kopiert weden.

Außerdem soll der Server quasi das gleiche mit einem Verbundenem Client
mache können,
also eine Zip Datei schicken und der Client legt sie dann an eine Stelle die
in der Client Konfiguration hinterlegt ist.



Eventuell macht es auch sinn dem Server bzw Client mitteilen zu können an
welche stelle er das ZipFile hinlegen soll.

schön wàre es außerdem noch, wenn man dieses schicken per VB Script von
außen auslösen könnte,
also über einen COM aufruf.

Angedacht ist den Server und den Client als Dienst laufen zu lassen...

Dotnet FrameWork 2.0 ist latent gefordert, wenn 3.5 aber Performance màßig
besser abschneidet würde auch das gehen!

Als Übertragungsmedium ist ein TCP IP Verbindung über einen Port angedacht.
Mit Dateifreigaben darf nicht gearbeitet werden...

Wie würde ihr das Scenario angehen?

Gruß und TIA!

Michael
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Brightman
03/09/2009 - 11:38 | Warnen spam
Michael Schmitz schrieb:
Hallo NG,

ich befinde mich gerade in der Entwurfsphase
um eine Client Server Architektur aufzusetzen die folgendes leisten soll:

Der Server soll auf Verbindungsanfragen eines Clients lauschen.

Nachdem die Verbindung da ist soll vom Client Ein Zip File (das in kleine
Stückchen zerhackt wird)
vom Server entgegen genommen werden und an eine am Server konfigurierte
Stelle kopiert weden.

Wie würde ihr das Scenario angehen?



Hallo Michael,

lass am Besten beim Client sowie beim Server einen FTP-Server laufen.
Dann können beide Seiten beliebig files hin- und herbeamen wobei jeder
das aktiv anstoßen kann. Warum Du die armen zip-files aber zerhacken
willst verstehe ich nicht, die Daten werden sowieso in Paketen übertragen.

Gruß,
Peter

Ähnliche fragen