Forums Neueste Beiträge
 

Clients haengen wenn Netzlaufwerk nicht da

25/08/2008 - 08:36 von stefan | Report spam
Hi,

ich habe einen Fileserver (Cluster) auf dem Daten liegen die ich auf Clients
als Netzlaufwerk eingebunden habe.

Die Freigabe ist unter den Advanved File Share Properties als "Dfs root"
angelegt.

Wenn ich nun beide Nodes einfach mal ausschalte haengt der Client der die
Laufwerke verbunden hat...

Es sieht so aus als will die Explorer.exe umbedingt auf den Share
connecten...

Liegt dieses verhalten am DFS-Client? Soll ich hier alle Freigaben auf
"Normal Share" umstellen?

Merci & Gruss,
stefan
 

Lesen sie die antworten

#1 Joe Marcheve
01/09/2008 - 13:06 | Warnen spam
Hi Stefan,

Wenn ich nun beide Nodes einfach mal ausschalte haengt der Client der die
Laufwerke verbunden hat...



Naja, woher soll den der Client wissen, dass Du den Server heruntergefahren
hast?
Natürlich versucht sich der Client mit den Netzlaufwerken zu verbinden, nach
einem Timeout gehts auch dann weiter.

Nur an manchen Stellen wird er wieder hàngen, wenn er wieder die
Laufwerksliste abfragt zb.

Ist nicht der Sinn eines (Failover-) Clusters, das (in Deinem Fall) 1 Node
ausfallen kann?

Die Umstellung auf ein "Normal"-Share bringt Dir auch nix; Windows versucht
trotzdem, die Laufwerke zu erreichen.

Es könnte ja sein, Du hast eine WAN Lietung mit geringer Bandbreite dahinter
zum Server, und die Kommunikation dauert etwas lànger.
Windows wartet eben ein wenig, bis er feststellt, da geht nix mehr.

Joe

Ähnliche fragen