Clip - Aufteilung eines AVI-Videos

17/02/2008 - 22:29 von Reinhard Papp | Report spam
Hallo MM-User !
Ich mache mit einem Photoapparat (CanonS5) ganz brauchbare Videos, die ich
im Movie-maker bearbeite. Basisbearbeitung ist die Drehung um 180° da ich die
Kamera verkehrt herum an der Windschutzscheibe befestigen muss (anders geht
es nicht.
Das ist nun nicht das Problem, sondern dass làngere Sequenzen so 2 bis 5
Minuten, ohne Absetzen, beim Import vom MM auf sehr viele Clips aufgeteilt
werden. Die sind auch verschieden lange, 5 sek. bis zu mehreren Minuten. Ich
erkenne nicht warum diese Aufteilung erfolgt bzw. was sie auslöst.
Unangenehm ist das vor allem deshalb, weil ich die Drehung nicht für alle
gemeinsam durchführen kann sondern jeden Clip einzeln anfassen muss.
Erschwerend kommt hinzu dass der Videoeffekt "180°" eine Spiegelung
bedeutet, das Resultat also spiegelverkehrt aufscheint. Ich muss 2x 90°
machen um das Gewünschte zu erhalten...
Kennt jemand diese Phànomene bzw. gibt es "Weisheiten" dazu ?
Vielen Dank
Reinhard
 

Lesen sie die antworten

#1 G. Born
18/02/2008 - 12:56 | Warnen spam
Reinhard Papp wrote:
Ich mache mit einem Photoapparat (CanonS5) ganz brauchbare Videos,
die ich im Movie-maker bearbeite. Basisbearbeitung ist die Drehung um
180° da ich die Kamera verkehrt herum an der Windschutzscheibe
befestigen muss (anders geht es nicht.
Das ist nun nicht das Problem, sondern dass làngere Sequenzen so 2
bis 5 Minuten, ohne Absetzen, beim Import vom MM auf sehr viele Clips
aufgeteilt werden. Die sind auch verschieden lange, 5 sek. bis zu
mehreren Minuten. Ich erkenne nicht warum diese Aufteilung erfolgt
bzw. was sie auslöst.



Du hast offenbar die automatische Szeneerkennung eingeschaltet, die bei
Bildwechseln Clips generiert. Schau mal im Dialogfeld "Datei
importieren", ob das Kontrollkàstchen "Clips für Videodateien erstellen"
markiert ist. Falls ja, lösche diese Markierung.

Unangenehm ist das vor allem deshalb, weil ich
die Drehung nicht für alle gemeinsam durchführen kann sondern jeden
Clip einzeln anfassen muss. Erschwerend kommt hinzu dass der
Videoeffekt "180°" eine Spiegelung bedeutet, das Resultat also
spiegelverkehrt aufscheint. Ich muss 2x 90° machen um das Gewünschte
zu erhalten...


Hm mit dem Effekt 180 Grad habe ich noch nicht gearbeitet (benutze den
MM auch so gut wie nie). Aber bei Win XP und dem MM 2.1 wirst Du nichts
àndern können, da die ganzen Effekte meines Wissens da "hart verdrahtet"
sind. Bei Vista und dem MM 6.0 gibt es die Möglichkeit, sich selbst
Shader zu schreiben (bzw. ich habe auch gesehen, dass die mitgelieferten
Effekte anders als Shader implementiert sind). Aber Shader-Entwicklung
für den MM 6 ist nicht jedermanns Sache (hab das selbst nur mal an einem
Beispiel aus esotherischer Sicht und auf experimentellem Niveau
gemacht).

Aber vermutlich wird mein obiger Hinweis, die Szeneerkennung
abzuschalten, den größten Teil des Problems beheben. Danach setzt Du
halt 2 x drehen um 90 Grad ein und fertig ist die Sache.

Ich hoffe, es hilft weiter.

Gruß

G. Born

Ähnliche fragen