Clovertrail-Tablets

15/10/2012 - 08:37 von Robert Jasiek | Report spam
Wenn man Apple und Android nicht mag und lieber eine 1,7W-Heizung
statt die mutmaßliche 10W-Heizung eines Haswells dann mit Lüfter will,
so werden Clovertrail-Tablets genau das sein, was man sich schon immer
ertràumt hat. Wirklich? Was kommt da tatsàchlich auf uns zu?

- Geràte im Breitformat zum Videogucken. Werden die Hersteller denn
immer noch nicht aus dem Erfolg des iPad lernen können und mehr
4:3-Geràte anbieten?
- Spiegelnde Displays und nur alle Jubeljahre mal ein Geràt (wie
Fujitsu Q550) mit matten Display, sodass einem die Outdoornutzung
vergàllt wird und man sich lieber gleich einen Spiegel kauft?
- Preise in der Region $700-900?! Wie kann das bei ca. $300
Herstellungskosten sein? Ein Z2760 soll angeblich nicht mehr kosten
als ein leistungsàhnlicher ARM-Prozessor. Warum sollte dann ein
Clovertrail-Tablet viel teurer sein als ein IPad 3 mit viel besserem
Display? Die Windowslizenzkosten erklàren dies jedenfalls nicht!
- Viele Windows- statt Windows-Professional-Tablets, sodass man
außerdem noch ein Anytime Upgrade lösen muss?
- Ich will ja den Teufel nicht an die Wand malen, aber werden manche
Hersteller auch noch bei der SSD-Größe sparen (32 statt 64GB), was bei
Windows bekanntlich keine so tolle Idee ist?
- Werden die ersten Geràte einfach nur funktionieren oder
Kinderkrankheiten haben wie fehlende oder falsche Unterstützung von
Schlafzustànden, Secure Boot und Veschlüsselung?
- Gute oder schlechte passive Kühlung mit evtl. unertràglich heißen
Geràten?

Fragen über Fragen. Weihnachten oder Ernüchterung mit weiteren 2
Jahren Geduldsprobe - was erwartet uns wirklich?
 

Lesen sie die antworten

#1 Enrico Dörre
15/10/2012 - 14:26 | Warnen spam
Am 15.10.2012 08:37, schrieb Robert Jasiek:
Wenn man Apple und Android nicht mag und lieber eine 1,7W-Heizung
statt die mutmaßliche 10W-Heizung eines Haswells dann mit Lüfter will,
so werden Clovertrail-Tablets genau das sein, was man sich schon immer
ertràumt hat. Wirklich? Was kommt da tatsàchlich auf uns zu?

- Geràte im Breitformat zum Videogucken. Werden die Hersteller denn
immer noch nicht aus dem Erfolg des iPad lernen können und mehr
4:3-Geràte anbieten?
- Spiegelnde Displays und nur alle Jubeljahre mal ein Geràt (wie
Fujitsu Q550) mit matten Display, sodass einem die Outdoornutzung
vergàllt wird und man sich lieber gleich einen Spiegel kauft?
- Preise in der Region $700-900?! Wie kann das bei ca. $300
Herstellungskosten sein?



Das frage ich mich auch. Das die Preise Richtung iPad gehen habe ich
schon befürchtet aber darüber hinaus und dann vielleicht so ein tolles
1300*720 Display? Wundert sich eigentlich irgendjemand bei Samsung das
sie so wenige Tabletts verkaufen wenn sie zwar den Preis aber nicht die
Technik von Apple kopieren? Die Androiden mit FullHD sind nicht gerade
hàufig und Samsung zieht weiter sein 1280*800 durch.
Für mich wàre ein Tablett eine hochmobile Internetstation, mal was
nachschauen oder eMails anschauen und ganz kurz antworten wenn mich
keine Lust habe den PC hochzufahren aber dafür weit über 500€ ausgeben?

Grüße

Enrico

Ähnliche fragen