Cluster und Windows - ja oder nein?!?

08/02/2010 - 15:06 von Andre | Report spam
Ein Hallo an alle!

Ich hàtte da mal ne Frage zu den Clusterdiensten unter Windows Server,
speziell unter W2k8 R2.
Vorab die Information, dass ich

a) noch nie unter Windows einen Cluster betrieben habe
b) jedoch vorhabe unter Windows einen Cluster zu betreiben
c) unter OES (Novell) mehrere Cluster betreibe

Da unsere Firma vor hat von Novell auf Windows umzusteigen, habe ich schon
ein paar Windows-Techniker
zum Thema Clustering befragt. Diese àußerten sich aber immer sehr skeptisch
über die Clustertechnik und rieten
mehr oder weniger davon ab!?? Man(n) solle die Probleme anders lösen, aber
auf jedenfalls auf ein Clustering
verzichten.

Nun habe ich an die Cluster-Experten folgende Fragen:

- Ist die Clustertechnik unter Windows wirklich so unausgereift (unter
Novell làuft das 1A)?
- Ich würde gerne Exchange 2010, Printig und die Filedienste über (je einen)
Failover Cluster betreiben, welche Dienste
gehen per Cluster, von welchen sollte ich die Finger lassen, bzw. die Sache
anders lösen?

THX
Andre
 

Lesen sie die antworten

#1 RCan
08/02/2010 - 21:33 | Warnen spam
Hi Andre,

es kommt hier immer wieder darauf an, mit welchen Windows Technikern du
sprichst :-)

Windows Failover Clustering ermöglicht eine hoch verfügbarkeit für Cluster
zertifizierte Applikation, wie z.b. Exchange. Sofern beim Design alle Best
Practices eingehalten worden sind, kann ich nur aus Erfahrung sprechen, das
der Cluster service an sich sehr stabil ist. Die meisten "Feuerwehr"
Einsàtze in bezug auf Clustering sind bei mir persönlich generiert worden
durch Admin Fehler, Fehlkonfiguration, Missachtung der Best Practices und
natürlich auch Storage :-)

Gerade der Windows 2008 Failover cluster ist "fast" genial geworden und hat
nun auch sehr viel vereinfacht, welches auch Cluster-beginnern ein solide
Basis für den Einstieg bietet. Vieles ist nun durch Assistenten simpler und
verstàndlicher geworden.

Planung, Design und die Implementierung eines Cluster sind bestimmend für
die spàtere Uptime eines Clusters. Deshalb - natürlich sofern möglich -
würde ich Dir raten, einen sogenannten Proof-of-Concept zu planen, womit das
geplante System unter rellen Bedingungen auf Herz und Nieren geprüft werden
kann (Stresstest, Failover, Redundanz).

Anbei ein paar interessante Links für Cluster Einsteiger :
Apps und Services unter Windows Cluster
http://technet.microsoft.com/en-us/...10%29.aspx

Hard- und Software Requirements für Windows Cluster (W2K8)
http://technet.microsoft.com/en-us/...10%29.aspx

WebCast: Windows Clustering: An Overview of Microsoft Clustering
Technologies
http://support.microsoft.com/kb/325423

Webcast - Failover Clustering mit W2K8 R2
http://www.microsoft.com/showcase/e...aa1e04f8a8

Lust auf mehr ?
Cluster Ressources (Whitepapers, Webcasts)
http://blogs.msdn.com/clustering/ar...93050.aspx

Gruß
Ramazan

"Andre" wrote in message
news:
Ein Hallo an alle!

Ich hàtte da mal ne Frage zu den Clusterdiensten unter Windows Server,
speziell unter W2k8 R2.
Vorab die Information, dass ich

a) noch nie unter Windows einen Cluster betrieben habe
b) jedoch vorhabe unter Windows einen Cluster zu betreiben
c) unter OES (Novell) mehrere Cluster betreibe

Da unsere Firma vor hat von Novell auf Windows umzusteigen, habe ich schon
ein paar Windows-Techniker
zum Thema Clustering befragt. Diese àußerten sich aber immer sehr
skeptisch
über die Clustertechnik und rieten
mehr oder weniger davon ab!?? Man(n) solle die Probleme anders lösen, aber
auf jedenfalls auf ein Clustering
verzichten.

Nun habe ich an die Cluster-Experten folgende Fragen:

- Ist die Clustertechnik unter Windows wirklich so unausgereift (unter
Novell làuft das 1A)?
- Ich würde gerne Exchange 2010, Printig und die Filedienste über (je
einen)
Failover Cluster betreiben, welche Dienste
gehen per Cluster, von welchen sollte ich die Finger lassen, bzw. die
Sache
anders lösen?

THX
Andre

Ähnliche fragen