COM-Ports belegt?

20/05/2008 - 00:05 von Volker Gringmuth | Report spam
Tach,

mein dienstliches Notebook (Acer Travelmate irnkwas von 2004) hat eine
Porterweiterung, an die sich unter anderem eine Auflösung anstöpseln
làßt, die dann auf der anderen Seite eine serielle Schnittstelle
bereitstellt - also den klassischen COM-Port auf 9-polig Sub-D.

Das brauche ich auch gelegentlich zur softwaregestützten Konfiguration
einiger Audio-Geràtschaften, deren Hersteller von USB oder Ethernet
noch nichts gehört zu haben scheinen.

Betrübssystem der Kiste ist Win XP Pro auf aktuellem Patchlevel (jetzt
also SP3), aber folgendes Problem bestand mehr oder weniger schon
immer.

Es passiert immer hàufiger, daß mir beim Versuch, mit so einem Audio-
Geràt Kontakt aufzunehmen, die Konfigurationssoftware meldet, daß COM1
nicht geöffnet werden konnte, da er bereits von einer anderen
Komponente verwendet werde.

Umbenennen im Geràtemanager (Anschlüsse-COM1-Erweitert) auf eine andere
Portnummer (meinetwegen COM12) hilft manchmal, aber nicht zuverlàssig
und schon gar nicht reproduzierbar. Schließlich sind wir in der
Windows-Welt :) Beim Auswahlfenster für die COM-Port-Zuordnung werden
COM2 bis COM8 als bereits belegt gekennzeichnet. Von wem, ist mir
schleierhaft, aber ich habe von den Windows-Innereien auch herzlich
wenig Ahnung.

Auch der vielbeschworene Neustart (mit angestöpselter Porterweiterung)
hilft manchmal, aber nicht immer. Heute zum Beispiel nicht.

Frage: Was kann das sein, was da mutwillig COM-Ports blockiert? Ein
Modem ist onboard, aber das braucht ja nur einen (AFAIK COM3 oder 4),
ansonsten wüßte ich nicht, wozu das Ding COM-Ports belegen sollte.

Und wie kann ich feststellen, welche Anwendung welchen COM-Port in den
Klauen hàlt?


vG

Ceterum censeo Popocatepetlum non in Canada sed in Mexico situm esse.

<http://einklich.net>
 

Lesen sie die antworten

#1 Norbert Hahn
22/05/2008 - 10:35 | Warnen spam
On Tue, 20 May 2008 00:05:56 +0200, Volker Gringmuth wrote:

Tach,

mein dienstliches Notebook (Acer Travelmate irnkwas von 2004) hat eine
Porterweiterung, an die sich unter anderem eine Auflösung anstöpseln
làßt, die dann auf der anderen Seite eine serielle Schnittstelle
bereitstellt - also den klassischen COM-Port auf 9-polig Sub-D.

Das brauche ich auch gelegentlich zur softwaregestützten Konfiguration
einiger Audio-Geràtschaften, deren Hersteller von USB oder Ethernet
noch nichts gehört zu haben scheinen.

Betrübssystem der Kiste ist Win XP Pro auf aktuellem Patchlevel (jetzt
also SP3), aber folgendes Problem bestand mehr oder weniger schon
immer.

Es passiert immer hàufiger, daß mir beim Versuch, mit so einem Audio-
Geràt Kontakt aufzunehmen, die Konfigurationssoftware meldet, daß COM1
nicht geöffnet werden konnte, da er bereits von einer anderen
Komponente verwendet werde.



Es gibt bei www.sysinternals.com eine Reihe von Dienstprogrammen, die u.a.
offene Dateien und deren Programme anzeigen können. Vielleicht gibt es
eines, das die Belegung der Ports anzeigen kann. Da mich dieses Problem
noch nie gekniffen hat, kann ich nichts konkretes schreiben.

Norbert

Ähnliche fragen