ComputerkontoproblemDatensicherung Virtualisierter 2000 Server

23/03/2009 - 09:49 von Stefan Ulrich | Report spam
Hallo NG,

habe einen Win 2K Server der Programme für Maschinene anbeitet. Einmal
über einen Seriellen Schnittstellenverteiler (16 Schnittstellen per IP
angeschlossen - stabile Treiber nur bis 2K) und einmal per NFS Server.
Die Programme für die Maschinen selbst liegen auf anderen Servern.

Der W2K Server soll nun virtualisiert (VMWare oder Hyper V noch nicht
draußen) werden. Soweit so einfach.

Da auf dem Server keine aktuellen Daten gespeichert werden (Programme
kommen ja von anderen Fileservern), dachte ich daran einfach den
Virtuellen Server komplett zu kopieren und im Notfall einfach auf einen
anderen Server neu zu starten.
Aber wie oft müsste ich die Kopie aktualisieren, damit ich nicht in die
Falle mit dem abgelaufenen Computerkonto laufe?

Im Internet habe ich etwas von 30 bzw. 60 Tagen gelesen. Oder gibt es
eine einfache und schnelle variante das Computerkennwort zu aktualisieren?

mfg

Stefan.
 

Lesen sie die antworten

#1 Nils Kaczenski [MVP]
23/03/2009 - 10:14 | Warnen spam
Moin,

Stefan Ulrich schrieb:
Aber wie oft müsste ich die Kopie aktualisieren, damit ich nicht in die
Falle mit dem abgelaufenen Computerkonto laufe?



das wird so nicht gehen. Du hast folgende Möglichkeiten:

- gar nichts machen. Wenn du dann den "Notfallserver" aktivierst,
entfernst du ihn aus der Domàne, löschst das Computerkonto und nimmst
den Server neu in die Domàne auf. So, wie du ihn beschreibst, sollte das
die einfachste Variante sein.

- das Wechseln der Computerkennwörter generell abschalten. Davon rate
ich aber in Produktionsnetzwerken dringend ab.

- den Server unter anderem Namen stàndig mitlaufen lassen.


Schöne Grüße, Nils

Nils Kaczenski - MVP Windows Server
www.faq-o-matic.net
Antworten bitte nur in die Newsgroup!
PM: Vorname at Nachname .de
https://mvp.support.microsoft.com/p....Kaczenski

Ähnliche fragen