Console, system.log als Nicht-admin lesen

29/12/2014 - 15:29 von virk | Report spam
Um als Nicht-admin wàhrend der normalen Arbeit das system-log mit der
Konsole auslesen zu können, habe ich die Schreib- und Leserechte eben
dieses system.log modifiziert. "Jeder" darf zur Zeit rwx. Damit glaube
ich das auch lesen zu können, jedoch aktualisiert die Konsole das nicht
in Echtzeit.
Ich klicke zum Neuladen immer ein anderes log an, dann zurück zum
system.log und dann tippe ich ins Suchfeld erneut "USB", da ich
USB-Aussetzern auf der Spur bin.
(Jetzt gerade stelle ich fest, dass ein Reload auch funkionierte)
Gibt es dennoch etwas, was ich besser machen könnte?

Gruss Heiner
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Kaiser
29/12/2014 - 15:53 | Warnen spam
Heiner Veelken schrieb in <news:1lxf9go.1gdg0j971hhgiN%
Um als Nicht-admin wàhrend der normalen Arbeit das system-log mit der
Konsole auslesen zu können, habe ich die Schreib- und Leserechte eben
dieses system.log modifiziert. "Jeder" darf zur Zeit rwx.



Nicht gut.

Damit glaube ich das auch lesen zu können, jedoch aktualisiert die
Konsole das nicht in Echtzeit.



Hast Du mal probiert, unter "Systemprotokollanfragen" einfach "Alle
Meldungen" oder "system.log" auszuwàhlen? Das sollte in aktuellen OS X
Versionen auch funktionieren, wenn Dein User-Account unprivilegiert ist
und ist damit was anderes, als wenn Du in der Protokoll-Liste versuchst,
unterhalb /var/log auf system.log zuzugreifen. Denn wenn Du den Weg via
Systemprotokollanfragen nimmst, dann filtert Dir ASL (Apple System Log)
Zeugs weg, das Du (oder ein Bösewicht/Schadcode) nicht sehen solltest.

Gibt es dennoch etwas, was ich besser machen könnte?



Wenn Du wirklich live im system.log mitlesen möchtest und jede Meldung
sehen willst, dann hilft im Terminal (nach root-Aufschwung per su/sudo)
ein

tail -f /var/log/system.log | grep -i usb

Für das, was Du vorhast, sollte aber "Systemprotokollanfragen" evtl.
schon reichen.

Gruss,

Thomas

Ähnliche fragen