Control extra?

05/01/2015 - 12:31 von Ulli Horlacher | Report spam
Ich betreue mehrere aeltere Linux-User.
Die haben GROSSE Probleme wenn sie ein Control Zeichen eingeben muessen,
wie zB Control-L
Fuer uns ist das kaum nachvollziehbar, aber was GENAU muss man da machen?
Die Anweisung dazu lautet:

- druecke die [Control] Taste und lasse sie nicht los
- druecke die [L] Taste waehrend du die [Control] Taste weiterhin
gedrueckt haelst
- lass die [L] Taste wieder los
- lass die [Control] Taste wieder los

Das schaffen sie nicht, ohne dazu in die Anleitung zu schauen und dabei
sehen sie nicht, was auf dem Bildschirm passiert.
Oft genug verwechseln sie trotzdem die Reihenfolge, was dann fuer sie ganz
seltsame Aktionen verursacht.
Oder sie druecken die Tasten viel zu lange und der autorepeat produziert
^L^L^L^L^L^L^L^L^L^L^L^L

VIEL besser waere es, wenn ich sagen koennten:
- druecke kurz hintereinander die [Control] und die [L] Taste

Genau so funktioniert zB das virtuelle keyboard von Android: die modifier
keys bleiben aktiv bis die naechste Taste gedrueckt wird.

Kann man dieses Verhalten auch irgendwie X11 beibringen?

Mein workaround bisher besteht darin Control- und Alt-Zeichen auf
Funktionstasten zu mappen. Das klappt aber nicht immer.

Ullrich Horlacher Server und Virtualisierung
Rechenzentrum IZUS/TIK E-Mail: horlacher@tik.uni-stuttgart.de
Universitaet Stuttgart Tel: ++49-711-68565868
Allmandring 30a Fax: ++49-711-682357
70550 Stuttgart (Germany) WWW: http://www.tik.uni-stuttgart.de/
 

Lesen sie die antworten

#1 Florian Weimer
05/01/2015 - 14:04 | Warnen spam
* Ulli Horlacher:

Kann man dieses Verhalten auch irgendwie X11 beibringen?



Das fàllt unter “accessibility”, Stichwort “sticky keys”.

Allerdings scheint die Variante mit dem Zeitfenster noch nicht
implementiert zu sein:

<https://bugs.freedesktop.org/show_bug.cgi?id73>

Ähnliche fragen