"Convertible NB", Tastatur abnehmbar

14/11/2013 - 06:11 von Sabine Baer | Report spam
Hallo,

meine Tochter hat mir mit der ihr eigenen Bescheidenheit einen
Weihnachtswunsch verraten:

Ein "Convertible Notebook", aber eines, bei dem man die Tastatur
abnehmen kann. Also sowas wie ein "Tablet mit ansteckbarer Tastatur"
im Grunde. Ob die Verbindung von Tastatur und Tablet auch im
aueinandergenommenen Zustand, per Funk oder Bluetooth, funktionieren
koennen soll, hat sie mir noch nicht verraten, ich faend's jedenfalls
gut.
Noch eine Conditio sine qua non ist, dass das Notebook unter Windows
(welches auch immer, keine Ahnung) laufen soll.

Bevor ich mich nun zu Saturn, Media Markt oder sonstigen
Notebook-Haendlern begebe, waere ich fuer einen Tip, ob es da
Empfehlenswertes gibt, sehr dankbar. Wenn irgendwelche
Preis-Dimensionen bekannt sind, auch fuer derartige Hinweise.

Sabine

"Wissenschaftlich betrachtet wird das Hàuschen kaputt sein."
(Th. Waschke in dswc auf die Frage eines wissenschftlich
Interessierten, was mit einem Holzhaus, in dem eine Atombombe
gezuendet wird, passiere.)
 

Lesen sie die antworten

#1 Gert Be
14/11/2013 - 11:14 | Warnen spam
Hallo Sabine,
"Sabine Baer" schrieb
Hallo,

meine Tochter hat mir mit der ihr eigenen Bescheidenheit einen
Weihnachtswunsch verraten:

Ein "Convertible Notebook",

Bevor ich mich nun zu Saturn, Media Markt oder sonstigen
Notebook-Haendlern begebe, waere ich fuer einen Tip, ob es da
Empfehlenswertes gibt, sehr dankbar. Wenn irgendwelche
Preis-Dimensionen bekannt sind, auch fuer derartige Hinweise.

Sabine




bevor Du Dir etwas in Natura anschaust, kannst Du Dich ja hier mal
orientieren:
<https://www.google.de/search?q=note...rtible>
Interessanterweise hats da auf einem PC 5.8Mio Treffer und auf dem
anderen NUR 4.2Mio. Aber die ersten max. 10 reichen eh. Da bekommst Du
auch schon einen ersten Preiseindruck. Schau vielleicht zuerst die
Bilder durch, um Dir selbst eine Vorstellung zu machen, um was es da
geht. Achtung Geràte mit dem Zusatz "Ultrabook" sind oft um einiges
teurer; aber kompakter.

Entscheidend wird aber das Nutzungsprofil Deiner Tochter (allein das ist
ja schon ein weiter Begriff von Vorschule bis Studentin) sein. Als
"Multimedia-Spielzeug" muss es andere Anforderungen erfüllen als ein
"Bürogeràt" für StudentInnen.
Faktoren sind etwa das Display (weniger die mechanische Größe in Zoll)
als dessen Auflösung in Pixeln und die Ausführung ob matt oder
spiegelnd. Ein Halbleiterspeicher "SSD" als Massenspeicher ist schneller
und stromsparender als eine normale rotierende Festplatte.
Die leichten kompakten Teile haben oft kein optisches (CD/DVD) Laufwerk,
das brauchts dann für daheim extra.
Neu zu kaufen gibt es wohl eh nur Geràte mit Windows 8/8.1, da sollte
dann aber Touchbedienung möglich sein. Dann kann man das Geràt auch ganz
ohne Tastatur nutzen. Eine Maus ist dagegen auch dann sehr nützlich habe
ich festgestellt. Die sollte aber keinen USB Dongle erfordern, sondern
sich am internen USB Controler direkt anmelden können, da solche Geràte
meist nur wenige USB Ports eingebaut haben.

Eine Marken oder gar Typ-Empfehlung kann ich Dir nicht geben; nach
meinem Eindruck sind aber die Angebote von Acer und Lenovo recht
attraktiv.

Gert

Ähnliche fragen