copy/xcopy maximale Pfadlänge bei UNC-Pfaden

06/07/2009 - 20:07 von Joerg Gerlach | Report spam
Hallo,

ich versuche gerade, von einem W2k3-Server per Deskcenter Management
Suite Softwarepakete zu verteilen. Bei einem dieser Pakete muss
lediglich ein Ordner mit einem Unterordner auf die jeweiligen
XP-Pro-Clients kopiert werden. Der Befehl für das dazugehörige Skript
sieht so aus:

copy "\\servername\verteiler$\Anwendungen\Raddical\RadConnect\*.*"
"\\clientname\C$\Programme\RadConnect\*.*"

Der Befehl liefert als Ergebnis nur Fehlermeldung "Datei konnte nicht
gefunden werden". Bei kürzeren Pfaden funktioniert das ganze
einwandfrei. Ich kann an der Ordnerstruktur auf dem Server allerdings
keine Verànderungen vornehmen, auch das (temporàre) Mappen der Freigabe
auf den jeweiligen Clients ist nicht möglich, weil jeder Client diverse,
auch unterschiedliche Laufwerksmappings hat und ich nicht ausschließen
kann, dass der von mir gewàhlte Laufwerksbuchstabe schon vergeben ist.
Ein Versuch mit xcopy brachte das gleiche Ergebnis.

Meine Fragen daher: Gibt es eine maximale Pfadlànge für UNC-Pfade beim
Copy-Befehl (oder auf der Shell generell)? Habt Ihr eventuell eine
andere Idee, wie ich die Daten mit diesen Pfaden kopieren könnte?

Danke,

Joerg
 

Lesen sie die antworten

#1 Nils Kaczenski [MVP]
07/07/2009 - 21:07 | Warnen spam
Moin,

Joerg Gerlach schrieb:
Der Befehl liefert als Ergebnis nur Fehlermeldung "Datei konnte nicht
gefunden werden". Bei kürzeren Pfaden funktioniert das ganze
einwandfrei.



hm. Der zitierte Pfad ist ja nun nicht besonders lang.

Versuch es mal mit robocopy. Da das einen Schalter /256 hat, der die
Unterstützung überlanger Pfade abschaltet (!), wird es im Normalbetrieb
auch mit sehr langen Pfaden klarkommen.


Schöne Grüße, Nils

Nils Kaczenski - MVP Windows Server
www.faq-o-matic.net
Antworten bitte nur in die Newsgroup!
PM: Vorname at Nachname .de
https://mvp.support.microsoft.com/p....Kaczenski

Ähnliche fragen