coreutils

06/11/2009 - 21:21 von Dietrich Schaffer | Report spam
N'Abend zusammen,

habe auf einem àlteren Suse (9.3) die coreutils aus einem aktuellen
tarball gebaut, installiert und dumm geschaut:

hostname, ln, route, cat usw. sind ja standardmàßig in coreutils enthalten,
konnte auch nirgendwo eine Info finden, daß Suse sich wieder ein
Sonderpàckchen gebastelt hat.

,-[ Beispiel ]
| hostname, route -> kommt aus den net-utils
| ln -> kommt aus den fileutils
| cat -> kommt aus den textutils
`-

Könnte jetzt zwar hier auf meinem 10.3er alle entsprechenden manpages
durchforsten und nachschauen, aus welchen Paketen die in coreutils
enthaltenen Programme durch Suse aufgebaut wurden.
Wàre allerdings eine recht zàhe Geschichte ...

Hat jemand eine Idee, ob irgendwo dazu Informationen zu finden sind?
Oder sind alle in einem Suse-coreutils bereits enthalten?

TIA + Servus,
Dietrich - leicht angesàuert
 

Lesen sie die antworten

#1 G
07/11/2009 - 10:48 | Warnen spam
Dietrich Schaffer wußte:

,-[ Beispiel ]
| hostname, route -> kommt aus den net-utils | ln -> kommt aus den
fileutils
| cat -> kommt aus den textutils
`-

Hat jemand eine Idee, ob irgendwo dazu Informationen zu finden sind?
Oder sind alle in einem Suse-coreutils bereits enthalten?



~> rpm -qf /bin/ln
coreutils-6.9-43
~> rpm -qf /bin/hostname
net-tools-1.60-650
oder auch andersrum:
~> rpm -ql coreutils | grep bin/ln
/bin/ln
etc

Günther

Ähnliche fragen