Coronaeffekt - wie erklärt man das?

10/04/2011 - 09:58 von Peter | Report spam
Wenn man die Spannung einer Funkenstrecke langsam hochdreht, dann
entsteht der sogenante Coronaeffekt.
Es treten Sprüherscheinungen auf, und wenn man die Spannung noch weiter
hochdreht, schlagen Funken über.

Hàlt man nun eine isolierende Platte in die Funkenstrecke, dann schlagen
keine Funken über und der Coronaeffekt wird kleiner oder verschwindet ganz.

Woher "wissen" die Elektronen bzw. Ionen auf den Spitzen der
Metallnadeln, dass nun ein Isolator zwischen den Spitzen ist?

Wie ist das zu erklàren? Die elektrische Feldstàrke an den
Entladungsspitzen wird dann ja nicht kleiner, sondern grösser.
 

Lesen sie die antworten

#1 Carsten Thumulla
10/04/2011 - 10:20 | Warnen spam
Am 10.04.2011 09:58, schrieb Peter:

Woher "wissen" die Elektronen bzw. Ionen auf den Spitzen der
Metallnadeln, dass nun ein Isolator zwischen den Spitzen ist?



Von der Feldstàrke?


Carsten
"Zum Thema anzweifeln. Der Deutsche hat eben sein Weltbild gerne
geschlossen. Hose, Weltbild, Meinungen der Klimaforschung, alles muß
geschlossen sein!"
Philipp D.

Ähnliche fragen