cpio-Datei mounten

16/04/2008 - 11:38 von helmut | Report spam
Hallo alle miteinander,

ich habe hier eine *.cpio-Datei, die ich gern per "loop" mounten möchte.

Anschauen bei "midnight commander" geht bestens, aber auch der "midnight
commander" kann keine einzelne der angezeigten Dateien bearbeiten.

"cpio" gehört nicht zu den bei "man mount" angezeigten Dateisystem-Typen
- gibt es da einen Trick? Oder geht das überhaupt nicht?

Viele Gruesse
Helmut

"Ubuntu" - an African word, meaning "Slackware is too hard for me".
 

Lesen sie die antworten

#1 Rainer Koenig
16/04/2008 - 11:53 | Warnen spam
(Helmut Hullen) writes:

Hallo alle miteinander,

ich habe hier eine *.cpio-Datei, die ich gern per "loop" mounten möchte.

Anschauen bei "midnight commander" geht bestens, aber auch der "midnight
commander" kann keine einzelne der angezeigten Dateien bearbeiten.

"cpio" gehört nicht zu den bei "man mount" angezeigten Dateisystem-Typen
- gibt es da einen Trick? Oder geht das überhaupt nicht?



cpio ist ein Archiv das Du nicht mounten kannst (àhnlich wie tar).

Wenn Deine Frage dahin zielt, wie man eine initrd (die ja eine
gzip'te cpio ist) bearbeiten kann, dann hilft Dir vielleicht das
weiter was ich mal schnell aus meinem Intranet-Wiki copy&paste:

-8<-snip

Task: Unpack a SUSE initrd image to a filesystem

Hits: (found on the suse-linux mailing list)

From: Torsten Foertsch
Subject: Re: initrd unter SUSE 9.3 mounten
To:
Date: Fri, 22 Apr 2005 12:34:46 +0200

On Friday 22 April 2005 11:18, Stefan Slamka wrote:
ich mchte unter Suse 9.3 die initrd mounten, um sie bearbeiten zu knnen.
Ich habe schon einige Anleitungen gefunden. Beim Mounten wird mir gesagt,
dass ich ein Filesystem angeben soll. Kann mir bitte jemand eine Anleitung
schicken, die unter Suse 9.3 funktioniert?



Vielleicht hilft Dir das weiter:

pelmen: # zcat /boot/initrd >/tmp/initrd
pelmen: # file - </tmp/initrd
/dev/stdin: ASCII cpio archive (SVR4 with no CRC)
pelmen: # cpio -ivt </tmp/initrd
drwxr-xr-x 13 root root 0 Apr 12 20:46 .
drwxr-xr-x 2 root root 0 Apr 12 20:46 sbin
-rwxr-xr-x 1 root root 70352 Mar 22 21:08 sbin/insmod
-rwxr-xr-x 1 root root 427 Mar 21 19:09 sbin/hotplug.sh
-rwxr-xr-x 1 root root 57992 Mar 21 16:56 sbin/udev.static
-rwxr-xr-x 1 root root 42440 Mar 21 16:56 sbin/udevinfo.static
...


Unpacking an initrd to a directory

We assume that the initrd file is in your current directory.

$ mkdir work
$ cd work
$ zcat ../initird | cpio -iv

If you want to modify the initrd contens you need to pack it later
into its native format. That means you need to use the parameter "-H
newc" for cpio.

Packing the directory back to an initrd image

To pack the contens of your initrd filesystem structure into a new
initrd file do the following rom the root of directory that contains
the unpacked initrd filesystem.

We assume that you are inside the "work" directory that we created above.

$ find | cpio -o -H newc | gzip > ../initrd

-8<-snip

HTH, sorry für das Englisch, aber das sollte noch verstàndlich sein.

Gruß
Rainer
* Der obenstehende Newsbeitrag spiegelt eine persönliche Meinung *
* des Authors wieder, basierend auf dessen Wissen und Erfahrung. *
* Diese Meinung wird nicht notwendigerweise vom Arbeitgeber des *
* Verfassers dieser Nachricht geteilt. Irrtum vorbehalten :-) *

Ähnliche fragen