CPU geht auf 100%

02/01/2008 - 10:02 von David Tutas | Report spam
Hallo,

ich greife auf einen Windows Server per Remote Desktop zu. Die Hardware
dazu ist ein P4 3GHz mit 1 GB Ram Wenn ihr genauere angaben braucht,
einfach sagen :-) Auf jeden Fall laufen auf diesem Root Starwars
Battlefront 2 Gameserver. Ich habe noch einen 2. Root Server wo diese
Gameserver stabil laufen, der hat sogar nur einen Intel 2,6 GHz mit 512
MB Ram. Dieser Server làuft stabil.

Sobald ich dann einen Gameserver auf dem Rootserver starte làuft das
noch normal, aber wenn ein paar auf dem Server kommen wird die
Reaktionszeit immer langsamer. Das heißt wenn ich Fenster verschieben
möchte, dann dauert das 10 sec. bis das auch tatsàchlich angezeigt
wird.

Ich habe vermutet das es evt. an einer falschen Installation von den
Gameservern gelgen hat... Aber leider ist das jetzt bei jeden
Programmen
so, die ein wenig Ressourcen brauchen. Der Server ist mir jetzt sogar
beim Security Taskmanager abgestürzt. für 1-2 min. ist das Programm
gelaufen dann war die Verbindung zum Server weg.

Die Server liegen übrigends bei der Keyweb AG und haben einen 100Mbit
Switch die an einer 30GBit Leitung angeschlossen sind.

Sind diese Fehler schon bekannt und kann mir da jemande helfen? Der
Support von Keyweb kann mir nur bedingt helfen Und windwos wurde
schon 2-3 Tage vor den Abstürzen neuinstalliert.

Mit freundlichen Grüßen
David Tutas
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Wildgruber
02/01/2008 - 14:53 | Warnen spam
On wed, 2 jan 2008 10:02:29 +0100, David Tutas wrote:

[...]Sind diese Fehler schon bekannt und kann mir da jemande helfen?[...]



Glaube ich nicht. Die möglichen Ursachen reichen ohne Verdachtsmomente von
defekter/inkompatibler Hardware über Malware bis zu Installations- und
Konfigurationsfehlern.

BTW: Windows Rootserver, die direkt im Internet stehen, sind eine ganz
gefàhrliche Angelegenheit. Die Chancen, dass du dir da /Schwarzfahrer/
einfàngst, sind ohne geeignete Gegenmassnahmen nahezu 100%. Sind solche
Gegenmassnahmen (Router mit Paketfilter zB) nicht getroffen, dann hàtte ich
schon ein erstes Verdachtsmoment. Server die immer online sind und an einem
dicken Uplink hàngen sind ein sehr lukratives Ziel.

Wenn du keine Traffic /Flatrate/ gebucht hast, würde ich als allererstes
diesen Verdacht ausschliessen. Das kann sonst teuer werden - sehr teuer.
Mir ist ein Fall bekannt, wo ein Windows Rootserver gehackt und dieser als
File- und FTP Server missbraucht wurde -> Das ganze hat Traffic für über
8.000.- Euro (!) verursacht...

Inkompatible Hardware würde ich jetzt in der Liste mal recht weit unten
ansiedeln, weil ISPs idR sehr viele Maschinen gleicher Bauart am Laufen
haben. Die überprüfen sowas idR schon vorher ab. Auch gut möglich, dass
dein Rootserver nur eine VM ist. Ausnahmen aber wie gehabt.

Und wenn der Verdacht bei Installations- bzw. Konfigurationsproblemen
liegt, dann gibt es mal zwei Methoden. Wenn es schnell gehen soll, kurz und
schmerzlos eine Neuinstalltion, notfalls des ganzen Systems andernfalls
richtet sich die Alternative nach deiner Geduld und Erfahrung.

Ich weis, dass war jetzt nicht unbedingt das, was du hören wolltest ;-)

Bye Tom
"Manches Gewissen ist nur rein, weil es nie benutzt wurde" (Robert Lembke)

Ähnliche fragen