CPU-Kuehler

18/10/2009 - 21:33 von Ralf . K u s m i e r z | Report spam
X-No-Archive: Yes

begin Thread


Moin!

Ich hatte hier noch einen alten Dell-Desktop in der Ecke stehen, den
habe ich gestern woandershin geschleppt und wollte ihn benutzen, und
prompt tat er es nicht. Da ich den Verdacht hatte, daß es an dem
dortigen Monitor gelegen haben könnte, habe ich ihn wieder nach Hause
geschleppt und hier angeschlossen, aber da tat er es auch nicht.

Seltsam, früher lief der...

Also habe ich den aufgemacht und überall dran rumgewackelt und die
Speicher rausgezogen und wieder reingesteckt, auf einmal hatte ich
auch den CPU-Kühlkörper in der Hand, dann habe ich alles wieder
zusammengemacht und nochmal probiert, da lief dann alles normal -
merkwürdig, aber gut...

Was mich dann im nachhinein störte, war die Sache mit dem CPU-Kühler:
Ich dachte immer, der wàre mit Wàrmeleitpaste auf den Chip aufgeklebt,
und man müsse nach der Demontage neu beschichten. Da fand sich aber
ganz etwas anderes vor: Die CPU-Oberflàche war sauber, und auf der
Kontaktflàche auf dem Kühler befand sich eine etwas unregelmàßig
begrenzte rosafarbene dünne weiche quadratische Plastikschicht. Da die
sehr glatt (glànzend) und sauber aussah, habe ich den Kühler einfach
wieder aufgesetzt und dann die Verriegelung betàtigt (er wird dann
wohl mit erheblicher Federkraft auf die CPU aufgepreßt).

Nun frage ich mich, ob das alles so seine Richtigkeit hat oder ich
etwas verkehrt gemacht habe.


Gruß aus Bremen
Ralf
R60: Substantive werden groß geschrieben. Grammatische Schreibweisen:
adressiert Appell asynchron Atmosphàre Autor bißchen Ellipse Emission
gesamt hàltst Immission interessiert korreliert korrigiert Laie
nàmlich offiziell parallel reell Satellit Standard Stegreif voraus
 

Lesen sie die antworten

#1 Falk Willberg
18/10/2009 - 21:47 | Warnen spam
Ralf . K u s m i e r z schrieb:
X-No-Archive: Yes

begin Thread



Anfang Antwort auf Fadenstart

Seltsam, früher lief der...



Das ist hier auch seltsam: Bevor Dinge kaputtgehen, funktionieren sie.

Beginn Auslassungen Ralf . K u s m i e r z
Ende Auslassungen Ralf . K u s m i e r z

Ich dachte immer, der wàre mit Wàrmeleitpaste auf den Chip aufgeklebt,



Kleben tut man mit Klebstoffen.

und man müsse nach der Demontage neu beschichten. Da fand sich aber
ganz etwas anderes vor: Die CPU-Oberflàche war sauber, und auf der
Kontaktflàche auf dem Kühler befand sich eine etwas unregelmàßig
begrenzte rosafarbene dünne weiche quadratische Plastikschicht.



Beginn Zitat aus dem WWW http://de.wikipedia.org/wiki/W%C3%A4rmeleitpad
Ende Zitat aus dem WWW

Da die
sehr glatt (glànzend) und sauber aussah, habe ich den Kühler einfach
wieder aufgesetzt und dann die Verriegelung betàtigt (er wird dann
wohl mit erheblicher Federkraft auf die CPU aufgepreßt).

Nun frage ich mich, ob das alles so seine Richtigkeit hat oder ich
etwas verkehrt gemacht habe.



Nach Lehrbuch "tut man das nicht". Praktisch wird nix passieren.

Ende Antwort auf Fadenstartenden Beitrag von Ralf . K u s m i e r z

Falk

Ähnliche fragen