CRJ700 eingine startup - die Loesung

07/12/2008 - 17:05 von Matthias Ruckenbauer | Report spam
OK - das hatte mich jetzt lang genug gewurmt, aber heute habe ich
endlich das Ràtsel gelößt.
Ich hatte es nie geschafft bei der CRJ 700 aus cold&dark die Triebwerke
zu starten. Die Startprozedur war mir klar und, daß die Anzeige der
Treibstoffventile im EICAS falsch (genau verkehrt) ist, habe ich auch
bald herausgefunden. Trotzdem hatten die Jetstater die Triebwerke immer
auf 8%N1 12%N2 gebracht und dann aufgegeben. Der automatische Start mit
Strg+E funktionierte aber und wenn ich sie nach einem automatischen
Start abgestellt hatte, konnte ich sie auch wieder starten. Lud ich den
Flug neu, war es damit wieder vorbei. Speicherte ich ihn und lud den
gespeicherten Flug, ebenfalls. So weit so schlecht.
Googeln brachte nur ein YouTube Video, wo jemand den Startup vorführt
(bei ihm funktiniert es) und ansonsten das Resultat, daß es nicht
hàndisch geht und man solle doch bitte Strg+E verwenden. So weit so
schlecht.
1) Daß der Avionik-Hauptschalter in der CRJ700 vergessen wurde kann nur
duch ein Tastaturshortcut umgangen werden, sonst hat man kein EICAS.
2) Heute kam mir beim betrachten der Startkonfiguration meiner C172 aber
ein Gedanke. Die ist nàmlich auch cold&dark und da ist (ordentlich
abgestellt!) die Gemischverstellung auf *aus*. Nun, Gemischverstellung
gibt es bei der CRJ700 in dem Sinn eigentlich keine, aber was ist, wenn
sich der FSX nicht dafür interessiert, ob dieser Parameter hier Sinn
ergibt oder nicht? Und tatsàchlich: Ein beherztes Alt+Strg+F4 (Gemisch
voll fett) ließ die Triebwerke beim ersten manuellen Startversuch sofort
anspringen. Abstellen der Triebwerke, Alt+Strg+F1 und eine neuer
Startversuch brachte schließlich den Beweis - die Turbinen sprangen
nàmlich nicht an.
Fazit: In die FSX-Startprozedur für CRJ700 muss man ein Alt+Stg+F4 mit
aufnehmen, dann kann man die Triebwerke auch manuell starten.

Gruß

Matthias

all personal mail pleas to
matthias (dot) ruckenbauer (whirlpool) aon (dot) at
 

Lesen sie die antworten

#1 Roland Messerschmidt
08/12/2008 - 12:25 | Warnen spam
Hallo Matthias!

Danke, nach langer Zeit wieder ein niveauvoller Beitrag in der NG!

Matthias Ruckenbauer schrieb:

Fazit: In die FSX-Startprozedur für CRJ700 muss man ein Alt+Stg+F4
mit aufnehmen, dann kann man die Triebwerke auch manuell starten.



Kann man nicht gleich mit "voll fettem Gemisch" das Flugzeug abstellen
und so speichern?


Roland
(der noch immer am liebsten mit dem Ventilator vorne dran fliegt...
;-) )

Ähnliche fragen