CRM4 Wahl des Verfahren bei "Update Fremddatenbank" "Zeitgesteurte Importe" ...

03/04/2008 - 13:01 von Ralph Hüttenmoser | Report spam
Guten Nachmittag

Wir stecken gerade in der Planungsphase zur Implementation der Schnittstellen in CRM4.0. Bevor ich den falschen Weg nach Rom nehme,
würde ich gerne Eure teure Erfahrung kennen lernen:

1) Fremddatenbank - Update am Beispiel Firma:
Wenn eine Firma angelegt oder geàndert wird, muss ich in einem SQL2005-Server (gleiche Instanz wie das CRM) den dazugehörigen
Datensatz auch anlegen oder àndern. Das Fremdsystem hat nichts mit dem CRM zu tun.

Frage(n):
Was ist das richtige Verfahren im CRM4.0 um eine solche Anforderung zu implementieren?


2) Zeitgesteuerter Import von Daten ins CRM (aus einer externen DB):

Jede Nacht muss ich Daten aus unserem ERP-System zu Informationszwecken ins CRM integrieren. Dazu habe ich als Beispiel eine Tabelle
angelegt, die ich in der Firma als 1:n anzeigen will. Die Daten liegen auf einem anderen Server im Hause in einer SQL2005-Server
Instanz.


Vielen Dank ihr Profis

Ralph
 

Lesen sie die antworten

#1 Michael Sulz
04/04/2008 - 09:56 | Warnen spam
Hallo Ralph,

zu 1:
Der einfachste Weg ist Sicherlich, den anderen Datensatz über einen
Trigger in der Datenbank zu àndern, was allerdings nicht supportet
ist, da du direkt Änderungen in der CRM Datenbank vornimmst.

zu 2:
Hier würde ich entweder einen Import programmieren, der die Daten über
den Webdienst in die Datenbank bringt

Alternativ könnte man natürlich auch den Konverter von SCRIBE
einsetzen. Mit diesem sind Datenim- und Export kein Problem.

http://www.scribesoftware.com/micro...cs-crm.asp

mit freundlichen Grüßen

Michael Sulz
ieQ-network AG
eMail:

Ähnliche fragen