Cryptofile 10.2 auf 10.3 nicht brauchbar

28/11/2007 - 11:28 von eling | Report spam
Ich habe in suse 10.2 ein cryptofile erzeugt und bei Bedarf von Hand
gemountet. (Ich wollte nicht, dass beim Hochfahren immer ein Passwort
verlangt wird)
Auf suse 10.3 /AMD64 kann ich es nun nicht mehr mounten:
modprobe loop_fish2
losetup -e twofish256 -H sha512 /dev/loop0 /mnt/data/box
mount /dev/loop0 /mnt/box/
mount: unknown filesystem type 'crypto_LUKS'

Über YAST habe ich nun eine neue Cryptodatei angelegt.
Wie kann man diese "von Hand mounten"?

Da meine backups mit der anderen Version verschlüsselt sind, sollte ich aber
schon noch darauf Zugriff haben.
Danke für Hinweise
 

Lesen sie die antworten

#1 Werner P. Schulz
28/11/2007 - 11:56 | Warnen spam
Am Wed, 28 Nov 2007 11:28:04 +0100 schrieb eling:

modprobe loop_fish2
losetup -e twofish256 -H sha512 /dev/loop0 /mnt/data/box
mount /dev/loop0 /mnt/box/
mount: unknown filesystem type 'crypto_LUKS'

Über YAST habe ich nun eine neue Cryptodatei angelegt.
Wie kann man diese "von Hand mounten"?



... so ganz habe ich deine Vorgehensweise nicht nachvollziehen können;
bei mir unter 10.2 geht es , wenn ich die beiden Module
/sbin/modprobe cryptoloop
/sbin/modprobe twofish
vorher von Hand starte. Bei dir scheint noch das Kernelmodul für das
Crypto-loop nicht eingebunden zu sein.

Gruss Werner
mail nur an =>

Google fuer Linux-Fragen => http://www.google.de/linux <=

Ähnliche fragen