cryptsetup und unmounten

09/04/2008 - 10:12 von Jakobus Schuerz | Report spam
Ich hab mir jetzt eine schöne udev-regel und ein mountskript für meine
externe Festplatte geschrieben.
Wenn diese Platte eingesteckt wird, wird sie mittels key-file
aufgesperrt und an die "richtige" Stelle gemountet. Ausserdem bekomm ich
im syslog eine Nachricht.

Aber was passiert, wenn ich die Partition manuell aushànge und die
Festplatte abdrehe oder ausstecke ohne den Befehl

cyrptsetup luksClose <partition>

auszuführen? Sprich, ich sperre die Partition nicht zu (aber sie ist
geunmountet und gesynct - ich gehe davon aus, dass der Befehl umount
auch sync ausführt, obwohl ich es meist noch selbt synce!!!) und stecke
sie vom Rechner ab?

lg jakob

lg jakob
 

Lesen sie die antworten

#1 Jakobus Schuerz
09/04/2008 - 10:21 | Warnen spam
Jakobus Schuerz schrieb:
Ich hab mir jetzt eine schöne udev-regel und ein mountskript für meine
externe Festplatte geschrieben.
Wenn diese Platte eingesteckt wird, wird sie mittels key-file
aufgesperrt und an die "richtige" Stelle gemountet. Ausserdem bekomm ich
im syslog eine Nachricht.

Aber was passiert, wenn ich die Partition manuell aushànge und die
Festplatte abdrehe oder ausstecke ohne den Befehl

cyrptsetup luksClose <partition>

auszuführen? Sprich, ich sperre die Partition nicht zu (aber sie ist
geunmountet und gesynct - ich gehe davon aus, dass der Befehl umount
auch sync ausführt, obwohl ich es meist noch selbt synce!!!) und stecke
sie vom Rechner ab?



jetzt hab ich wieder einmal zu schnell geschossen...

meine udev-regel schaut so aus:

BUS=="scsi", SYSFS{model}=="00AAJB-00UHA0", KERNEL=="sd?1", NAME="%k",
SYMLINK+="ext/mars", GROUP="floppy",
RUN+="/etc/crypto/scripts/mountmars", ENV{ACTION}="add"

und das zugehörige Skript "/etc/crypto/scripts/mountmars" so:

#!/bin/bash
# check action
if [ $ACTION = "add" ];
then
logger -i -t $O: aufsperren und mounten von mars wird gestartet
#Für debug
#pause
/bin/sleep 2s
logger -i -t $O: aufsperren und mounten von mars wird gestartet
Teil 2 #für debug
# create cryptodevice
/sbin/cryptsetup --key-file /home/mars.key luksOpen /dev/ext/mars
mars |logger -i -t $0
# and mount it
/bin/mount /media/mars && logger -i -t mounten von mars erfolgreich
|logger -i -t $0:
fi
exit 0

wenn ich nun
sbin/cryptsetup --key-file /home/mars.key luksOpen /dev/ext/mars mars
hàndisch ausführe ist dass innerhalb weniger Minuten erledigt.

wenn das Skript über udev ausgeführt wird, dann dauert das ewig. Nàmlich
3 Minuten.
Konkret:

die erste loggermeldung erscheint ein paar Sekunden nachdem die HD
angesteckt wurde.
Die zweite loggermeldung brav die 2 Sekunden spàter
Und die dritte loggermeldung braucht dann 3 Minuten (!!!) obwohl der
Befehl manuell ausgeführt auch nur zwei Sekunden braucht...

Woran kann das liegen?

lg jakob

Ähnliche fragen