CU-Lackdraht abisolieren

30/08/2007 - 02:23 von Sebastian Zuendorf | Report spam
Jaaa, ich weiß, das macht man mittels passender Pinzette :-)

Das aktuelle Modell bringt mich allerdings zur Weißglut, da das
Fitzeldràhtchen nur noch knapp 5mm lang und dünner als ein Haar ist.
Es geht um einen Tauschspulenanschluß eines amerikanischen
Gesangsmikrofons.
Any ideas?


Zuendi


RaumKlang Showtechnik - www.raum-klang.net
Tontechnik, Bühnen, Licht, Vertrieb.
Neu im Shop: K&M, Martin Audio, Allen&Heath
 

Lesen sie die antworten

#1 Joerg
30/08/2007 - 02:52 | Warnen spam
Hallo Sebastian,


Das aktuelle Modell bringt mich allerdings zur Weißglut, da das
Fitzeldràhtchen nur noch knapp 5mm lang und dünner als ein Haar ist.
Es geht um einen Tauschspulenanschluß eines amerikanischen
Gesangsmikrofons.
Any ideas?




Ich habe das immer mit einem Feuerzeug gemacht. Aber es soll auch gehen,
das Ende auf eine Aspirintablette zu legen und es mit den Loetkolben
sanft da reinzudruecken. Dabei soll sich die Lackschicht zersetzen. Das
habe ich aber selbst noch nicht ausprobiert. Also am besten erstmal an
wertlosen Resten probieren.

Diese Tablette sollte danach nicht mehr eingenommen werden ;-)

Gruesse, Joerg

http://www.analogconsultants.com

Ähnliche fragen