curlftpfs: "LIST -a" failed

23/10/2007 - 17:37 von Friedemann Stoyan | Report spam
Geschàtzte Fachkollegen!

Ich habe hier ein "curlftpfs 0.9 libcurl/7.15.5 fuse/2.5" Debian GNU/Linux
4.0, welches gegen einen VMS FTP Server (Version 5.4) connected und bei einem
LIST klàglich versagt.

Log:

* Connecting to 172.27.0.11 (172.27.0.11) port 55536

TYPE A


< 200 TYPE set to ASCII.

LIST -a


< 150 Opening data connection for -a (10.23.7.49,2971)
< 226 LIST Directory transfer complete.
* Connection #0 to host 172.27.0.11 left intact
unique: 8, error: -2 (No such file or directory), outsize: 16
unique: 9, opcode: READDIR (28), nodeid: 1, insize: 64
unique: 9, error: 0 (Success), outsize: 16
unique: 10, opcode: RELEASEDIR (29), nodeid: 1, insize: 56
unique: 10, error: 0 (Success), outsize: 16

QUIT



Ursache ist, dass der FTP Server die Option "-a" nicht auswertet/kennt und
davon ausgeht, dass "-a" ein Filename sei.

Welche Möglichkeiten habe ich dieses Verhalten zu beeinflussen? Was würdet Ihr
machen?


mfg Friedemann
registered user #56036 http://counter.li.org/
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen P. Meier
24/10/2007 - 07:31 | Warnen spam
Friedemann Stoyan :
Geschàtzte Fachkollegen!

Ich habe hier ein "curlftpfs 0.9 libcurl/7.15.5 fuse/2.5" Debian GNU/Linux
4.0, welches gegen einen VMS FTP Server (Version 5.4) connected und bei einem
LIST klàglich versagt.

Log:

* Connecting to 172.27.0.11 (172.27.0.11) port 55536
TYPE A


< 200 TYPE set to ASCII.
LIST -a


< 150 Opening data connection for -a (10.23.7.49,2971)
< 226 LIST Directory transfer complete.
* Connection #0 to host 172.27.0.11 left intact
unique: 8, error: -2 (No such file or directory), outsize: 16
unique: 9, opcode: READDIR (28), nodeid: 1, insize: 64
unique: 9, error: 0 (Success), outsize: 16
unique: 10, opcode: RELEASEDIR (29), nodeid: 1, insize: 56
unique: 10, error: 0 (Success), outsize: 16
QUIT



Ursache ist, dass der FTP Server die Option "-a" nicht auswertet/kennt und
davon ausgeht, dass "-a" ein Filename sei.



Ach.

Das ist ja auch kein Unix mit "/bin/ls" als LIST-Backend im FTP Server.
Hat denn curl kein SYST gemacht und die Antwort ausgewertet?
Ist ja nicht so, als ob VMS keinen eigenen SYSTem-Name haette.

(http://www.iana.org/assignments/ope...stem-names)

Welche Möglichkeiten habe ich dieses Verhalten zu beeinflussen? Was würdet Ihr
machen?



Curl fachgerecht Entsorgen und einen richtigen FTP-Client verwenden.

Juergen
Juergen P. Meier - "This World is about to be Destroyed!"
end
If you think technology can solve your problems you don't understand
technology and you don't understand your problems. (Bruce Schneier)

Ähnliche fragen