Cyan, Intel, Red Hat und Connectem wollen Komplettorchestrierung von vEPC und NFV live vorführen - auf dem Mobile World Congress

20/02/2014 - 13:00 von Business Wire

Cyan, Intel, Red Hat und Connectem wollen Komplettorchestrierung von vEPC und NFV live vorführen - auf dem Mobile World CongressVon Netzbetreibern gesponserter offizieller ETSI-Konzeptnachweis soll in realem Netzwerkumfeld mit mehreren Anbietern durchgeführt werden.

Cyan (NYSE:CYNI), ein führender Anbieter von SDN-Systemen (Software-Defined Networking) und Netzwerkvirtualisierung, gab heute bekannt, dass auf dem Mobile World Congress in Barcelona ein kompletter Nutzungsfall von vEPC (virtual evolved packet core) Netzwerk-Funktionsvirtualisierung (NFV) in Zusammenarbeit mit Intel, Red Hat und Connectem vorgeführt werden soll.

Der von Carriern gesponserte offizielle ETSI-Konzeptnachweis (POC) soll die Instantiierung eines virtuellen evolvierten Paketkerns (vEPC) durch einen NFV-Orchestrator vorführen. Insbesondere wird bei dem Konzeptnachweis die Blue Planet SDN- und NFV- Orchestrationsplattform eingesetzt, die Netzwerkanbieter in die Lage versetzt, virtuelle Netzwerkfunktionen mit mehreren Anbietern abzustimmen. Die NFV-Orchestriertechnologie von Blue Planet vereinfacht die Umsetzung und Lebenszyklusverwaltung virtueller Netzwerkfunktionen.

Im Rahmen des Konzeptnachweises wird Blue Planet mit der virtualisierten Paketkerntechnologie (VCM) von Connectem zusammenwirken, die in der Lage ist, auch in den umfangreichsten mobilen Breitbandnetzen für Elastizität, Größe und Servicegeschwindigkeit zu sorgen. Cyan wird mit Intel zusammenarbeiten, um den DPDK-beschleunigten vSwitch in Kombination mit den Xeon®-prozessorbasierten Servern von Intel® in den Blickpunkt zu rücken, die eine ideale Rechnergrundlage für NFV-Leistung darstellen. Cyan arbeitet darüber hinaus auch mit Red Hat zusammen. Diese Lösung beinhaltet die Red Hat Enterprise Linux OpenStack Plattform, welche die Leistungskraft von Red Hat Enterprise Linux mit der Cloud-Plattform von OpenStack verbindet, um ein skalierbares und sicheres Datenzentrum in der Cloud bereitzustellen.

„Eine virtualisierte Umgebung stellt alle fundamentalen Infrastrukturaspekte der Mobilfunkanbieter in Frage: Kosten, Zugang zur Kapazität nach Bedarf und Servicegeschwindigkeit“, erklärte Barry Hill, Vice President, Sales and Marketing bei Connectem. „Mit Cyan Blue Planet Orchestration können Carrier nun eine EPC-Infrastruktur umsetzen, was normalerweise ein komplexes und schwieriges Unterfangen ist, jetzt aber nur wenige Tage statt Monate in Anspruch nimmt. Die gemeinsame Lösung, die wir auf dem Mobile World Congress live vorführen werden, wird veranschaulichen, wie sich die Konzepte der Wirtschaftlichkeit und Dienstbereitstellung im mobilen Breitbandmarkt mithilfe fortschrittlicher Technologien und Plattformen neu definieren lassen.“

Connectem hat die allererste Instanz eines Virtualized LTE Evolved Packet Core (EPC) mit einzigartigen Architekturattributen entwickelt, die Datenzentrumsvirtualisierungstechnologien nutzt, um beispiellose Skalierbarkeit, Verfügbarkeit und Leistung mit Intel-Architektur-basierten Servern zu erzielen. Damit werden Carrier in die Lage versetzt, kostengünstige Lösungen zu erstellen, um die steigende Nachfrage nach Zeichengabe und Datendurchsatz zu erfüllen. Die virtualisierte Software des Unternehmens kann Elastizität, Größe und Servicegeschwindigkeit auch in den umfangreichsten mobilen Breitbandnetzwerken bereitstellen.

„Diese mit mehreren Anbietern über mehrere Domänen durchgeführte Demonstration soll die Leistungskraft und Einfachheit von NFV-Orchestrierung mit Blue Planet von Cyan veranschaulichen“, erklärte Michael Hatfield, President, Cyan. „In diesem Fall wird Blue Planet ein vEPC von Connectem instanziieren und die kostengünstige, leistungsstarke Intel-basierte Servertechnologie nutzen. Dann automatisiert Blue Planet den Service komplett vom Mobilfunkturm aus, über das WAN und durch den vEPC.“

Die Blue Planet SDN-Plattform von Cyan wurde speziell für Netzwerkbetreiber und das WAN konzipiert. Sie senkt die Kosten und vereinfacht den Netzwerkbetrieb für die Kunden. Damit können diese neue Dienstleistungen und virtualisierte Netzwerkfunktionen effizienter entwickeln, verwalten und orchestrieren. Die NFV-Orchestrierung ergänzt die NMS-Funktionen und SDN-Grundsätze des Planet Operate von Cyan, um komplette Orchestrierfähigkeiten einzuführen, darunter auch die Automatisierung der Dienstbereitstellung und die Optimierung von Netzwerkressourcen.

Wenn Sie an einer Live-Vorführung am Intel-Stand #3D30 auf dem vom 24. bis 27. Februar 2014 in Barcelona stattfindenden Mobile World Congress Interesse haben, dann wenden Sie sich bitte an marketing@cyaninc.com.

Über Cyan

Cyan macht die Transformation von Netzen möglich. Die SDN-Lösungen (Software Defined Networking) des Unternehmens ermöglichen die Orchestrierung, Flexibilität und Skalierung von bisher statischen und hardwaregebundenen Netzwerken. Die offenen Plattformen von Cyan bieten Netzbetreibern, Unternehmen, Regierungsstellen und Datenzentren auf der ganzen Welt die Möglichkeit, ihre aus Komponenten verschiedener Hersteller zusammengesetzten Netze zu steuern und zu überblicken, um die Bereitstellung von Diensten effizienter und rentabler zu gestalten. Zu den Lösungen von Cyan gehören die SDN-Software Blue Planet und Plattformen der Z-Serie für die optische Datenpaketübertragung. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.cyaninc.com oder folgen Sie Cyan auf Twitter unter twitter.com/CyanNews.

Intel und Xeon sind in den USA und in anderen Ländern eingetragene Marken der Intel Corporation.

Red Hat, Red Hat Enterprise Linux und das Shadowman-Logo sind in den USA und in anderen Ländern eingetragene Marken von Red Hat, Inc. Linux® ist eine in den USA und in anderen Ländern eingetragene Marke von Linus Torvalds. Die Marke OpenStack ist eine in den USA und in anderen Ländern eingetragene bzw. nicht eingetragene Marke bzw. Dienstleistungsmarke der OpenStack Foundation und wird mit freundlicher Genehmigung der OpenStack Foundation verwendet. Wir sind nicht mit der OpenStack Foundation bzw. der OpenStack-Community verbunden und werden von diesen weder empfohlen noch gesponsert.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Medien
Cyan
Joe Cumello, +1 410-227-7487
joe.cumello@cyaninc.com
Twitter: @CyanNews
oder
Merritt Group für Cyan
Melissa Chadwick, +1 571-382-8513
chadwick@merrittgrp.com


Source(s) : Cyan

Schreiben Sie einen Kommentar