CyanogenMod installieren

17/03/2014 - 19:10 von Sven Schulz | Report spam
Hallo,

Hergen hatte eine kurze Übersicht bereitgestellt wie man CyanogenMod auf ein
Smartphone bekommt.

"1. Bootloader entsperren. Der Vorgang ist hochgradig vom Geràtetyp
abhàngig => Google!"

Ist fertig, Bootloader ist entsperrt.

"2. Zum Geràt passende Custom-Recovery (CWM oder TWRP) flashen. Erfordert
bei einigen Geràten vorheriges "rooten", bei anderen geht es auch via
USB und fastboot."

Was ist CWM oder TWRP? Eine Art Sicherungssoftware?

"3. Die ZIPs mit dem Cyanogen-Image und den Google-Apps im internen
Speicher oder auf SD-Karte bereithalten."

Die Images werden direkt aus dem ZIP istalliert oder sollte der Inhalt des
ZIP-Ordners vorher entpackt und dann auf das Smartphone geladen werden?

"4. In die Recovery booten"

Wahrscheinlich in Vorbereitung auf Punkt 5.

"5. Backup des alten Systems machen (!!)"

Muss man das machen, außer man möchte sicher sein das man wieder auf die
bisherige Installation zurückkommt?

"6. Beide ZIPs installieren, Wipe, Reboot."

Wie installiere ich die ZIPs auf einen Android? Wipe ist löschen? Reboot
verstehe ich.

Sven
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Premer
17/03/2014 - 20:47 | Warnen spam
Am 17.03.2014 19:10 schrieb Sven Schulz:
Hallo,

Hergen hatte eine kurze Übersicht bereitgestellt wie man CyanogenMod auf ein
Smartphone bekommt.

"1. Bootloader entsperren. Der Vorgang ist hochgradig vom Geràtetyp
abhàngig => Google!"

Ist fertig, Bootloader ist entsperrt.

"2. Zum Geràt passende Custom-Recovery (CWM oder TWRP) flashen. Erfordert
bei einigen Geràten vorheriges "rooten", bei anderen geht es auch via
USB und fastboot."

Was ist CWM oder TWRP? Eine Art Sicherungssoftware?



Nein, das sind leistungsfàhigere alternative Recoverys.
Denn an sich ist ja meist auf einem Smartphone eh ein Werksrecovery
vorinstalliert (so kenne ich das zumindest von Samsung).

Mit CWM oder TWRP kann man dagegen weit mehr machen, zum Beispiel, die
externe Speicherkarte partitionieren und formatieren, auch in
Linux-Dateisysteme sowie ROMs in Form von zip-Dateien direkt mit/auf dem
Geràt flashen ohne externe Flasher zu verwenden.
Ausserdem kann man mit jenen Alternatv-Recoverys verschiedene Arten von
sogenannten "Wipes" durchführen, also praktisch nix anderes als
bestimmte Systemverzeichnisse vollstàndig löschen, z.B. /data.

"3. Die ZIPs mit dem Cyanogen-Image und den Google-Apps im internen
Speicher oder auf SD-Karte bereithalten."

Die Images werden direkt aus dem ZIP istalliert oder sollte der Inhalt des
ZIP-Ordners vorher entpackt und dann auf das Smartphone geladen werden?



Nein, direkt die zip nehmen, zumindest im CWM-Recovery wird speziell
eine zip zum Flashen verlangt.
TRWP kenne ich selber nur vom Hörensagen, weil ich bisher nur CWM
verwendet habe.

"4. In die Recovery booten"

Wahrscheinlich in Vorbereitung auf Punkt 5.



Geht entweder via bestimmten Tastendruck, wenn das Handy aus ist und man
komplett hardbootet.
(Spàter, wenn denn das Handy gerootet ist, kann man dafür auch eine
rootfàhige Boot-App nehmen und das direkt aus dem laufenden System
machen oder aber, wenn das ROM jene Option für ein Boot ins Recovery mit
drin hat, direkt übers Ausschaltmenü machen.)

"5. Backup des alten Systems machen (!!)"

Muss man das machen, außer man möchte sicher sein das man wieder auf die
bisherige Installation zurückkommt?



Nuja, sowohl beim Rooten als auch beim Installieren eines Custom ROMs
sollte man auf jeden Fall ein Plan B bereit haben.
Ob das jetzt ein Nandroid-Backup via Recovery ist oder aber das
Bereithalten des Werksflashers, ist ziemlich egal.

Auf alle Fàlle wàre es von Vorteil (auch, wenn man jederzeit Kaufapps
aus dem Play Market kostenlos neu installieren kann), sàmtliche Apps,
also am besten sowohl nachinstallierte als auch Systemapps vorher zu
sichern (ja, das geht durchaus bei nicht-rootfàhiger Backup-App).

"6. Beide ZIPs installieren, Wipe, Reboot."



Nein, Booten ins Recovery. Fullwipen, danach ROM-zip installieren.
Erst danach gpapps-Zip.
Danach per Recovery-1. Menüpunkt neubooten.
Dieser Erstboot nach ROM-Neuinstallation kann durchaus 5 - 10 Minuten
dauern, also das Handy einfach machen lassen, auch, wenn sich erst
garnix tut, geduldig sein, das dauert halt.

Wie installiere ich die ZIPs auf einen Android?



In jenem CWM-Recovery befindet sich ein Menüpunkt aka "zip von Ordner
(oder von externe Karte oder so installieren).
Auf diesen Punkt gehen, danach kommt dann eine weitere Seite mit ganz
vielen leeren Menüpunkten, wo lediglich in der Mitte die weitere
Bestàtigung ist, genau darauf navigieren und bestàtigen, dann erst legt
das CWM mit der Installation los und dies kann dann auch nicht mehr
abgebrochen werden.

Wichtig: es gibt standardmàssig bis jetzt Recoveryversionen, die per
On/off-Taste und Lautstàrketasten zu bedienen sind.
Aber mittlerweile gibt es, wenn ich das richtig gesehen habe, sogar wohl
schon grafische Recoveryversionen, wo man per Fingertipp klicken kann.

Wipe ist löschen?



Genau genommen ist Wipe in etwa zu vergleichen mit Formatieren.

Reboot
verstehe ich.



Zu deutsch: (System-)Neustart. ;-)

Uwe

PS: wenn man das Ganze einmal so wie oben verstanden hat, sind weitere
neue Installationen von root oder auch Custom ROMs vollkommen easy.

Allerdings kann trotz zumeist bei einer ROM recht guten Beschreibung des
Ablaufs aufgrund von speziellen Hardwaregegebenheiten es durchaus zu
einem sogenannten Geràte-"Brick" kommen, d.h., im weniger schlimmen Fall
bootet zwar des Handy entweder nicht mehr oder aber, es hat eine
Bootschleife, bleibt also beim Bootlogo oder so einfach hàngen.
Ja, "weniger tragisch", denn, wenn das Handy dann keinen Hardwareschaden
genommen hat, installiert man einfach per Herstellerflasher die
Werksfirmware nochmal drauf, bootet neu und macht dann den nàchsten Versuch.

Im schlimmsten Fall dagegen (wenn z.B. eine nicht passende Firmware
genommen wurde oder zu stark übertaktet wurde oder wer weiß, was sonst
noch) kann es durchaus dazu kommen, dass das Handy komplett zum
Totalschaden wird. In so einem Fall bliebe dann nur die Entsorgung des
Geràtes; denn eine Garantie kann man dann knicken...

Uwe

Ähnliche fragen