CyberOptics treibt mit bahnbrechenden Funktionen 3D-Sensortechnologie voran

30/09/2014 - 16:10 von Business Wire

Unternehmen entwickelt beispiellose 3D-Sensorfunktionen durch die Integration von MRS-Technologie (Multi-Reflection Suppression) in Verbindung mit hoch entwickelten 3D-Algorithmen.

CyberOptics treibt mit bahnbrechenden Funktionen 3D-Sensortechnologie voran

CyberOptics® Corporation (NASDAQ: CYBE), ein Weltmarktführer auf dem Gebiet intelligenter Prüf- und Sensorlösungen für Elektronikanwendungen und Halbleiter-Prozessausrüstungen, kündigt bahnbrechende firmeneigene 3D-Sensorfunktionen an, die auf MRS-Technologie (Multi-Reflection Suppression) und hochentwickelten 3D-Algorithmen basieren.

"Image captured by CyberOptics Advanced 3D Sensor Technology"

"Image captured by CyberOptics Advanced 3D Sensor Technology"

CyberOptics leistet seit 30 Jahren Pionierarbeit im Bereich optischer Technologien, wie beispielsweise digitale 3D-Prüfsysteme, und nutzt diese nun, um bei 3D-Sensorlösungen maßgebliche Fortschritte zu erzielen. Die Technologie bietet Vorteile, wie sie bis jetzt in der Branche nicht erzielt wurden, insbesondere ultrahochauflösende 3D-Bilder zu Produktionsgeschwindigkeiten unter Verwendung von architektonisch überragenden Multi-View-Sensoren und MRS-Technologie (Multi-Reflection Suppression).

Die Multi-View-3D-Daten werden mit hoch entwickelten Algorithmen und MRS gebündelt, sodass jegliche Reflektion, die Daten verzerren könnte, unterbunden und eine präzise 3D-Darstellung ermöglicht wird. Dies ist vor allem bei der Prüfung von glänzenden Objekten entscheidend. Die architektonisch überragende Sensorkonstruktion erfasst und übermittelt die Daten gleichzeitig und parallel im Gegensatz zu den typischen serienartigen Ansätzen anderer Technologien. Diese bahnbrechenden Technologie-Bausteine führen zu beispielloser Geschwindigkeit und Präzision.

„Beide Kombinationen, hohe 3D-Präzision bei niedriger Geschwindigkeit, oder geringere Präzision bei hoher Geschwindigkeit, wurden zuvor schon erreicht, jedoch sind ultrahochauflösende 3D-Daten bei Produktionsgeschwindigkeiten erst jetzt dank der architektonisch überragenden Multi-View-Sensortechnik in Verbindung mit der Multi-Reflection-Suppression-Technologie realisierbar“, erklärte Dr. Subodh Kulkarni, Präsident und CEO von CyberOptics. „Wir treiben weiterhin die Art von Innovation voran, die unseren Kunden weltweit in ihrer Fertigungsumgebung Wert liefert, das heißt prozesstechnische, qualitative und operative Effizienzsteigerungen.“

Angesichts immer kleiner und dichter werdender Elektronikgehäuse werden Defekte immer mehr zum Problem und machen Präzisionsprüfungen erforderlich. Diese bahnbrechende Sensortechnologie kommt zum einen in der 3D-Prüfung von Elektronikanwendungen zum Einsatz, aber genauso im Halbleitermarkt, und CyberOptics ist in beiden Bereichen Weltmarktführer. Darüber hinaus kann das Unternehmen mit dieser Sensortechnologie seine Reichweite auf die Messtechnikbranche, dem dritten Schlüsselmarkt im strategischen Fokus von CyberOptics, ausdehnen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Unternehmens-Website unter www.cyberoptics.com.

Über die CyberOptics Corporation

Die 1984 gegründete CyberOptics Corporation ist ein führender Anbieter von Sensoren und Prüfsystemen, die Lösungen zur Verbesserung der Prozessausbeute und des Durchsatzes für den weltweiten Elektronik- und Halbleiter-Ausrüstungsmarkt bieten. Die Produkte des Unternehmens kommen in Fertigungsstraßen für die Oberflächenmontage von Leiterplatten und Halbleiter-Prozessausrüstungen zum Einsatz. Durch interne Entwicklung und Akquisitionen positioniert sich CyberOptics strategisch, um als weltweit führender Anbieter von hochpräzisen 3D-Sensoren hervorzugehen. CyberOptics hat seinen Hauptsitz in Minneapolis im US-Bundesstaat Minnesota und unterhält weltweit Betriebe in Nordamerika, Asien und Europa.

Angaben in Bezug auf die vorhergesehene Leistung des Unternehmens sind als zukunftsgerichtete Aussagen zu verstehen und unterliegen gewissen Risiken und Ungewissheiten, einschließlich, aber nicht darauf beschränkt: Marktbedingungen in der weltweiten SMT- und Halbleiter-Ausrüstungsindustrie, steigender Preiswettbewerb und Preisdruck auf unserer Umsatzseite, insbesondere bei unseren SMT-Systemen, der Auftragseingang von unseren OEM-Kunden, die Verfügbarkeit von Teilen, die zur Auslieferung von Aufträgen erforderlich sind, unvorhergesehene Schwierigkeiten in der Produktentwicklung, die Auswirkung globaler Ereignisse auf unseren Umsatz, insbesondere im Zusammenhang mit ausländischen Kunden, Produkteinführungen und Preise der Konkurrenz, die Höhe der Einnahmen und Verluste, die wir 2014 verzeichnen, der Erfolg unserer 3D-Technologie-Initiativen, Erwartungen hinsichtlich LDI und die Auswirkung auf unseren Betrieb, Integrationsrisiken im Zusammenhang mit LDI sowie andere Faktoren, die in den bei der US-Wertpapierbehörde SEC eingereichten Unterlagen des Unternehmens dargestellt werden.

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Contacts :

Stone Arch Strategies, LLC
Carla Pihowich, +1 952-820-5837


Source(s) : CyberOptics Corporation