Danke SuSI

09/05/2010 - 22:07 von Patrick Lions | Report spam
Hallo liebe IT-Profis,

mit openSUSE ist ein IT-Profi gut ausgerüstet. Jedoch sollte er
aufpassen, dass er seine root-Partition mit Tools wie audacity nicht
sprengt (ja ich bin selber schuld die /tmp in der root Partition zu
haben), dennoch möchte ich sagen, dass ich seitdem ich 2005 mit Mandriva
angefangen habe und im gleichen Jahr noch zu SuSE 10.0 gewechselt habe
ein glücklicherer Mensch geworden bin.

PS: Gruß an Francis Debord
Löwenstark. Patrick der Löwe und seine Tipps auf alt.linux.suse.
 

Lesen sie die antworten

#1 Uwe Premer
09/05/2010 - 22:33 | Warnen spam
Patrick Lions schrieb am 09.05.2010 22:07 Uhr:
Hallo liebe IT-Profis,



Hier gibt es ja nix anderes als Solche,

mit openSUSE ist ein IT-Profi gut ausgerüstet. Jedoch sollte er
aufpassen, dass er seine root-Partition mit Tools wie audacity nicht
sprengt



Die letzte Aussage sprengt aber bereits die Vorherige: "audocity im root
vs. IT-Profi".

(ja ich bin selber schuld die /tmp in der root Partition zu
haben),



Es soll sogar bei Windows XP einen tmp-Ordner im Systemverzeichnis geben.
Professionelle IT ist manchmal merkwürdig.

dennoch möchte ich sagen, dass ich seitdem ich 2005 mit Mandriva
angefangen habe und im gleichen Jahr noch zu SuSE 10.0 gewechselt habe
ein glücklicherer Mensch geworden bin.



Da sieht man's wieder: Nur bestimmte Linux-Distributionen machen *wirklich*
glücklich.

PS: wie "unglücklich" dagegen muß wohl ich selber sein mit
* Windows XP Pro,
* Vista
* Ubuntu Lucid
* Sidux
* Mandriva
* SAMLinux
* andLinux
und nicht zuletzt
* openSUSE?

scnr,
Uwe
Plattform: Lenovo ThinkPad R60
Processor: Intel Core 2 Duo Mobile T5500 @ 1666 MHz
System: Microsoft ® Windows XP Professional Version 2002 V. 5.1
(Build 2600.xpsp_sp3_gdr.090804-1435:Service Pack 3)

Ähnliche fragen