Forums Neueste Beiträge
 

dark energy

21/12/2007 - 12:49 von Thomas Heger | Report spam
Hi NG

'dunkle Energie' ist ja ein heißes Thema und nun wollte ich mal meine etwas
unkonventionellen Gedanken dazu loswerden.

Beim Beschàftigen mit der RT habe ich mich immer wieder gefragt, was das
sein kann gekrümmte Raumzeit. Geblieben ist dabei ein höchst ungewöhliches
Bild: Raum als eine Art Effekt, welcher darin besteht, das man Distanzen
messen kann. Distanzen misst man über die Laufzeiten von Licht. Licht ist
ein Quantenphànomen. Nimmt man an, es gàbe einen tieferen Grund für die
Existenz von Quantenphànomenen (welcher Art auch immer) ohne Bezug zu Raum
und Zeit (Hintergrundunabhàngigkeit) so könnte man die Raumzeit als
Eigenschaft einer großen Summe solcher Phànomene beschreiben.

Dieses etwas unintuitive Bild eines Raumes, welcher sich sozusagen bildet
hat einige Argumente in der Physik für sich. Da ist erstmal das big-bang
Modell, welches ja von einem expandierenden Raum ausgeht. Dann ist da die
Gültigkeit der ART, welche Gravitation als Effekt der Krümmung beschreibt.
Raumzeit hat also die Eigenschaft krümmbar zu sein. Schon dies schließt
eigentlich Raum als fixen Hintergrund aus. Und dann ist da diese mysteriöse
dunkle Energie. Die muß schließlich auch irgendwo stecken. Da man sie nicht
beobachten kann, befindet sie sich anscheinend nicht in unserem Universum.
Man könnte aber annehmen, das sich unser Universum in etwas energtischem
befindet, welches den Hintergrund für das expandierende Universum bildet.
Nennen wir dies Phànomen mal 'dingsbums' so könnte man annehmen, es bilden
sich Strukturen darin, welche aus unserer Sicht wie Materie, Raum und Zeit
aussehen.

Thomas Heger
 

Lesen sie die antworten

#1 Peter Vogel
22/12/2007 - 07:16 | Warnen spam
"Thomas Heger" wrote in
news:fkga0s$un7$01$:

Hi NG

'dunkle Energie' ist ja ein heißes Thema und nun wollte ich mal meine
etwas unkonventionellen Gedanken dazu loswerden.



Um was soll es den nun gehen? Um die Raumzeit oder um dunkle Energie?

Beim Beschàftigen mit der RT habe ich mich immer wieder gefragt, was
das sein kann gekrümmte Raumzeit.



Raumzeit ist ein mathematischer Begriff, der sich phyikalisch dadurch
àussert, dass es eine Konexion zwischen dem physikalischen Raum und der
Zeit gibt, die über dem physikalischen Raum definiert ist.
Allerdings macht ein leerer Raumzeit-Raum keinen Sinn. Es gehört noch die
Menge der Ereignisse dazu. Raumzeit ist also eine mathematische Struktur
die auf der Menge der Ereignisse (in Raum und Zeit) definiert ist, bzw.
gegeben ist.



Wegen der begrenzten Geschwindigkeit mit der sich Signale ausbreiten, gibt
es immer ein raumzeitliches Interval zwischen Ursache und Wirkung.
Es entsteht dadurch eine Ordnung von Ereignissen im zusammengesetzten Raum,
genannt Raumzeit.
Wàre die Signalgeschwindigkeit unendlich gross, würde der Raum der Raumzeit
zu einem Punkt verschmelzen. Es gàbe keinen physikalischen Raum und keine
Zeit mehr.



Raumzeit ist kein echter Raum, weder im physikalischen noch im
mathematischen Sinne. Dies verdeutlicht sich an der Verschiedenartigkeit
der Dimensionen von Raum uns Zeit. Man muss da eher von einem RxT Raum
sprechen.



Raumzeit ist ein mathematisches Abbild mit physikalischen Hintergründen.



Und, dass die Raumzeit gekrümmt ist, ist mathematisch nichts besonderes.
Jeder mathematische Raum kann gekrümmt sein.

Nimmt man an, es gàbe einen
tieferen Grund für die Existenz von Quantenphànomenen (welcher Art
auch immer) ohne Bezug zu Raum und Zeit



Das ist Unfug und schwammiges Gerede. So etwas gibt es nicht.



Aus Stabilitàtsgründen sind alle materiellen System, diskrete Systeme.
Dies bedingt die Quantisierung.

Selber denken macht klug.

Ähnliche fragen