Dark Matter: A Debate

13/11/2010 - 11:33 von Ingo Thies | Report spam
Hallo,

für die Interessenten, die um den 18. November herum im Raum Bonn sind:

Prof. Dr. Pavel Kroupa (AIfA Bonn) und Prof. Dr. Simon White (MPIA
Garching) debattieren über dunkle Materie, und warum es sie
(möglicherweise doch nicht) gibt.

http://www.bctp.uni-bonn.de/index.php

http://www.scilogs.eu/en/blog/the-d...university

Die Diskussion soll wohl auch aufgezeichnet und ins Netz gestellt werden.

Gruß,
Ingo
 

Lesen sie die antworten

#1 Juergen Barsuhn
15/11/2010 - 18:43 | Warnen spam
Ingo Thies schrieb:
Hallo,

für die Interessenten, die um den 18. November herum im Raum Bonn sind:

Prof. Dr. Pavel Kroupa (AIfA Bonn) und Prof. Dr. Simon White (MPIA
Garching) debattieren über dunkle Materie, und warum es sie
(möglicherweise doch nicht) gibt.

http://www.bctp.uni-bonn.de/index.php

http://www.scilogs.eu/en/blog/the-d...university


Die Diskussion soll wohl auch aufgezeichnet und ins Netz gestellt werden.



Danke für den Hinweis. Das könnte wirklich eine sehr
interessante Diskussion werden. Kroupa und andere haben in
einer Veröffentlichung recht starke Argumente für die
sogenannte Modified Newtonian Dynamics (MOND) gefunden,
ohne allerdings diese Theorie zu erwàhnen. Sie haben
Satelliten-Zwerggalaxienunserer Milchstraße beobachtet und
dabei festgestellt, das die Orbitalgeschwindigkeiten weit
vom jeweiligen Zentrum der Zwerggalaxien entfernten Sterne
höher sind, als es der von der jeweiligen Galaxie
ausgehenden Zentralkraft entspricht. Solche zu hohe
Geschwindigkeiten erklàrt man heute meist mit der
Anwesenheit dunkler Materie, die für die höhere
Zentralbeschleunigung sorgt. Die alternative Hypothese MOND
nimmt dagegen an, dass die Newtonsche Gravitationskraft für
sehr kleine Werte geringer als mit 1/r hoch 2 abnimmt. MOND
fristet in der wissenschaftlichen Gemeinde ein
Schattendasein. Vielleicht ist es so zu erklàren, dass
Kroupa et al ihre Beobachtungsergebnisse zunàchst nicht
direkt mit der "exotischen" MOND in Verbindung bringen
wollten, obwohl sie deutlich dunkle Materie zur Erklàrung
ihrer Beobachtungen ausschließen. In der Bonner
Diskussionsrunde jedoch tritt Kroupa als Verteidiger von
MOND auf - so jedenfalls die Vorankündigung.
Gruß Jürgen

Ähnliche fragen