Forums Neueste Beiträge
 

Darstellung von "mount"

22/10/2014 - 08:00 von Paul Muster | Report spam
Hallo,

/etc/fstab

UUID="12345678-006a-449c-a270-123456789012" /mnt/A ext4
rw,nosuid,nodev,relatime,user_xattr,barrier=1,data=ordered 0 0
/mnt/A/B /B none bind 0 0


# mount

/dev/sda1 on /mnt/A type ext4 (rw,nosuid,nodev,relatime,data=ordered)
/dev/sda1 on /B type ext4 (rw,nosuid,nodev,relatime,data=ordered)
^^^^^^^^^
Das...

...finde ich sehr verwirrend. Warum ist das so? Warum steht da als
"Quelle" /dev/sda1, obwohl a) die UUID bzw. b) ein Unterverzeichnis die
wirkliche "Quelle" ist?


mfG Paul
 

Lesen sie die antworten

#1 Thomas Rachel
22/10/2014 - 09:04 | Warnen spam
Am 22.10.2014 08:00 schrieb Paul Muster:
Hallo,

/etc/fstab [zeigt UUID]

# mount [zeigt /dev/sdaX]


...finde ich sehr verwirrend. Warum ist das so? Warum steht da als
"Quelle" /dev/sda1, obwohl a) die UUID bzw. b) ein Unterverzeichnis die
wirkliche "Quelle" ist?



Beim Mount-Vorgang wird die UUID in den tatsàchlichen Geràtenamen
umgemappt. Der Kernel braucht diesen ja eh, und der wird dann in den
entsprechenden Tabellen abgelegt.

Evtl. könnte es hilfreich sein, auf

/dev/disk/by-uuid/12345678-006a-449c-a270-123456789012

zu verweisen. Da das ein gültiger Pfad ist (meist Symlink zum
"richtigen" /dev/sd*), könnte es sein, daß er in dieser Form erhalten
bleibt...


Thomas

Ähnliche fragen