Das ist doch 'mal 'was: Berliner Buerger wollen das Stromnetz kaufen

03/05/2012 - 03:42 von Karl-Ludwig Diehl | Report spam
Hallo allerseits,


so etwas passiert nicht alle Tage. In New York haben
Buergerbewegte im Occupy Wall Street Movement
eine kostenfreie Universitaet ins Lebengerufen, und
in Berlin wollen die Buerger das Berliner Stromnetz
kaufen:

http://www.tagesschau.de/multimedia...08544.html

Buergerbeteiligung ist angesagt! Wer hat gute weiter-
fuehrende Ideen?

The Best

Karl-Ludwig Diehl
http://vub-virtuelleuniversittfrdas...gspot.com/

zugl.an:dsie,dsa
 

Lesen sie die antworten

#1 Ragnar Bartuska
03/05/2012 - 23:04 | Warnen spam
On 3 Mai, 03:42, Karl-Ludwig Diehl wrote:
Hallo allerseits,

so etwas passiert nicht alle Tage. In New York haben
Buergerbewegte im Occupy Wall Street Movement
eine kostenfreie Universitaet ins Lebengerufen, und
in Berlin wollen die Buerger das Berliner Stromnetz
kaufen:

http://www.tagesschau.de/multimedia...08544.html



Intentionen: super.
Potenzielle Wirkung: zweifelhaft.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass der reine Infrastrukturbetrieb auch
nur in irgend einer Form Gewinne abwirft. Im Gegenteil, ich kenne zwar
keine Zahlen, würde aber vermuten, dass die Erhaltungskosten durch die
Netznutzungsentgelte nicht abgedeckt werden. Wenn dann auch noch
größere Investitionen fàllig werden wird es für diese Genossenschaft
endgültig problematisch.

Außerdem gefallen mir persönlich deren Argumente nicht besonders - die
werben mit Dingen, auf die sie - auch wenn ihnen das Stromnetz gehört
- kaum Einfluss haben werden. Warum nicht lieber mit Erhalt der
Versorgungssicherheit werben? DAS liegt wirklich in der Hand der
Netzbetreiber, genau wie Sicherstellung eines fairen Zugangs für
Stromlieferanten.

sg Ragnar

Ähnliche fragen