Forums Neueste Beiträge
 

Das Kalenderblatt 100212

11/02/2010 - 09:34 von WM | Report spam
Manche Menschen können dreidimensional gemeinte zweidimensionale
Abbildungen nicht als solche erkennen. Dafür scheint ein Defizit in
der Entwicklung ursàchlich zu sein, wie man aus Beobachtungen an
Menschen weiß, die in einem kulturellen Umfeld aufgewachsen sind, in
dem solche Abbildungen fehlen.
_____

Ein gutes ràumliches Vorstellungsvermögen ist hilfreich, um
Zusammenhànge der darstellenden Geometrie zu erfassen. Im technischen
Zeichnen spielt diese Fàhigkeit sowohl beim Erstellen als auch beim
Lesen von Konstruktionszeichnungen eine bedeutende Rolle. Design und
Konstruktion sind ohne dieses Vorstellungsvermögen nicht durchführbar.
[...]
Nicht zuletzt ist das ràumliche Vorstellungsvermögen in vielen
planerischen und handwerklichen Tàtigkeiten die Grundlage einer
sicheren Berufsausübung. Raumvorstellung ist trainierbar.
In der Literatur werden für Jugendliche und Erwachsene immer wieder
deutliche Geschlechtsunterschiede in der Raumvorstellung zugunsten der
Mànner berichtet. Sie finden sich kaum im Grundschulalter und nicht im
Vorschulalter. Offensichtlich hàngt die Auspràgung der Raumvorstellung
nicht unwesentlich auch vom Testosteronspiegel ab. Es scheint eine
kurvilineare Beziehung vorzuliegen: Zu wenig und zu viel Testosteron
gehen mit einer geringeren Auspràgung der Raumvorstellungsfàhigkeit
einher.

http://de.wikipedia.org/wiki/R%C3%A...m%C3%B6gen
_____

Siehe dazu auch Necker-Würfel, Schröder-Treppe, Vase.

http://de.wikipedia.org/wiki/Kippfigur

Tatsàchlich ist es wie bei einem Vexierbild: sobald man die
Unsinnigkeit einer unendlichen Gesamtheit einmal auch nur kurz erkannt
hat, klappt das ganze Weltbild um. {{Eine wirklich hellsichtige
Beobachtung, treffend ausgedrückt!}}

[Albrecht Storz, 16 Dez. 2009 07:59, Re: Das Kalenderblatt 091203]

http://groups.google.com/group/de.s...ode=source

Manche Menschen können den fehlenden Teil von unendlichen Abbildungen
nicht als solchen erkennen. Dafür scheint ein Defizit in der
Entwicklung ursàchlich zu sein, wie man aus Beobachtungen an Menschen
weiß, die in einem kulturellen Umfeld aufgewachsen sind, in dem
unendliche Abbildungen als vollendet "angesehen" werden.

Gruß, WM
 

Lesen sie die antworten

#1 Rainer Rosenthal
11/02/2010 - 09:57 | Warnen spam
WM schrieb:

Manche Menschen können den fehlenden Teil von unendlichen Abbildungen
nicht als solchen erkennen. Dafür scheint ein Defizit in der
Entwicklung ursàchlich zu sein, wie man aus Beobachtungen an Menschen
weiß, die in einem kulturellen Umfeld aufgewachsen sind, in dem
unendliche Abbildungen als vollendet "angesehen" werden.




Wieder andere Menschen gehen in Steinhàuser und werfen dort mit Glas,
wobei sie sich sehr mutig vorkommen.

Gruß,
Rainer Rosenthal

Ähnliche fragen