Forums Neueste Beiträge
 

Das Kalenderblatt 100713

12/07/2010 - 09:28 von WM | Report spam
Demgemàß wird bei jenen {{nichtarchimedischen}} Größensystemen in der
Regel durch eine wiederholte Addition der nàmlichen Zahl die Summe
gegenüber der Ausgangszahl zwar unter Umstànden verkleinert, nicht
aber wesentlich vergrößert; in der Mengenlehre dagegen, wo 1
unendlichklein ist im Vergleich zur kleinsten unendlichen Kardinalzahl
a, wird diese durch abzàhlbar unendlichmalige Addition von 1 erreicht
{{wenn kein Zwischenspeicher dies verhindert, wie z. B. hier:
http://www.hs-augsburg.de/~mueckenh/GU/GU12c.PPT#394,22,Folie 22
Man könnte sogar überabzàhlbar oft und noch viel öfter addieren (wenn
man denn könnte), aber ein Geißlein fehlt immer - und "immer" ist eine
noch viel schwererwiegende Aussage als "unendlich" -, wenn der
Geißleinnehmer das Geißlein erst herausgibt, nachdem ein anderes sich
eingestellt hat. Wàre das nicht so, dann könnte man die Mengenlehre
wenigstens für ein alltàgliches Geschàft, nàmlich zur
Geißleinbefreiung gebrauchen. Doch ist sie auch dafür ungeeignet.}}
[Adolf Fraenkel: "Einleitung in die Mengenlehre" 3. Aufl., Springer,
Berlin (1928) p. 117f]

Gruß, WM
 

Lesen sie die antworten

#1 Kal Heinz
12/07/2010 - 09:34 | Warnen spam
WM-Pussy wixxte erneut unaufgefordert seinen Seich hier rein:

Demgemàß..



Geh doch weg kleine Pussy, das wollen alle ausser Alberich Erlangen.

Dein Rektor ist ebenfalls eine Pussy, wahrscheinlich ein Anthropologe!

Der weiss genau welche Knochen die Affen so haben und welche nicht...

Hoffentlich erzàhlt euch beiden Pussies das mal einer.

Ähnliche fragen