Das Kalenderblatt 100912

11/09/2010 - 13:06 von WM | Report spam
Meine MathOverflow-Episode (43)

Da die Gesittungsstörungsaportierer sich strikt weigerten, irgendwo
ein WM zu dulden, wàhlte ich wieder ein Pseudonym. Das ist ja nicht
ehrenrührig. Es gibt sogar feste Regeln zu dem Themenkomplex: "Der
Diensteanbieter hat die Nutzung von Telemedien und ihre Bezahlung
anonym oder unter Pseudonym zu ermöglichen, soweit dies technisch
möglich und zumutbar ist."
http://www.gesetze-im-internet.de/tmg/__13.html

Wikpedia sagt dazu: "Pseudonyme sind heute namensrechtlich geschützt.
Nach dem Urheberrecht hat ein Künstler das Recht, festzulegen, unter
welchem Namen (Pseudonym) er genannt werden will. Für die Wahl des
Namens gibt es gewisse Einschrànkungen durch Persönlichkeitsrechte
anderer. Im europàischen Reisepass und Ausweisdokumenten vieler Lànder
kann der Künstlername (auch Ordensnamen) eingetragen werden.
Rechtsverbindlich und zulàssig ist die Unterschrift mit einem
Pseudonym, sofern die als Aussteller in Betracht kommende Person ohne
Zweifel feststeht (BGH NJW 1996, 997). Wird mit dem Künstlernamen
unterschrieben, so ist damit der gesetzlichen Schriftform genügt."
http://de.wikipedia.org/wiki/Pseudonym

Na also. Primus inter Parias schrieb:

An answer to a disappeared question

I just saw and copied this interesting question. Now I cannot find it
again. But I would like to contribute the solution. Therefore I repost
it {{der an Dagobert Duck erinnerte Leser lasse sich nicht von den
Dollar-Zeichen verwirren. Sie schließen in MathOverflow die Latex-
Texte ein}}:

The set of all positive even numbers $E$ is the limit of the sequence
of its initial segments $E_n$ = { 2, 4, 6, ..., 2$n$ }.
$\lim_{nightarrow\infty} E_n = E$ and we have $\lim_{nightarrow
\infty} |E_n| = \aleph_0$
The limit of the sequence $S_n\subset E_n$ with $S_n$ = { $x$ | $x\in
E_n \wedge x>n$ } is $\emptyset$.
The limit of the sequence of cardinal numbers $|S_n|$ = |{ $x$ | $x\in
E_n \wedge x>n$ }| is $\aleph_0$.
Set-theory considers limits as something "real". What is it in this
case that has cardinal number $\aleph_0$? Certainly it is not $
\emptyset$.

Notes:
1) The limits above are well-defined according to set theory:
http://en.wikipedia.org/wiki/Set-theoretic_limit
2) Set-theory considers limits as real, in particular the real
existence of an infinite set is an axiom in ZF. This set is the limit
of its initial segments.
3) This paradox has been well-known for a long time. But that does not
explain it.
4) This paradox has not been treated under
http://mathoverflow.net/questions/7...and-an-urn
because there we have a temporal development. The above example, on
the contrary, uses the limit-definition dictated by set theory.

And here ist the promised solution:

The sets $E_n$ can be separated into $E_n - S_n = A_n$ and $S_n$. The
following list shows the beginning of this sequence:

$A_n$ and $S_n$
$\emptyset$ and {2}
{2} and {4}
{2} and {4, 6}
{2, 4} and {6, 8}
{2, 4} and {6, 8, 10}
{2, 4, 6} and {8, 10, 12}
and so on. You see how it is continued. And some believe that the
limit of $S_n$ is empty. But this error will soon be fixed, if we
rename the elements of $S_n$ in the following way:

$A_n$ and $S_n$ (renamed)
$\emptyset$ and {1}
{2} and {1}
{2} and {1, 3}
{2, 4} and {1, 3}
{2, 4} and {1, 3, 5}
{2, 4, 6} and {1, 3, 5}
and so on. You see how it is continued. And now, I am sure, none of
you will any longer believe that the limit of $S_n$ is empty. Won't
you?

Die Antfrage existierte mindestens 6 Minuten lang. Dann war sie nicht
mehr auffindbar. Der Link führte stattdessen auf eine Seite mit dem
Satz: That page can't be found, but in the grand scheme of things, it
does not matter

Ich wiederholte meine Antfrage nach einer Stunde unter dem Titel:

An answer to an answer to a disappeared question

ergànzt um eine Ouvertüre:

That page can't be found, but in the grand scheme of things, it does
not matter - because its contents cannot be deleted. Here it is again.

und um ein Finale:

And another question: Do you think deleting this file will delete the
truth?

Die beiden Antfragen von Primus inter Parias wurden von ca. 50 Lesern
gesichtet und erhielten mindestens 8 negative Voten, bevor sie
ersatzlos ausgelöscht wurden.

Gruß, WM
 

Lesen sie die antworten

#1 Vogel
12/09/2010 - 06:51 | Warnen spam
WM wrote in
news::


Meine MathOverflow-Episode (43)



Schon mal was von Don Quijote gehört?

Da die Gesittungsstörungsaportierer sich strikt weigerten, irgendwo
ein WM zu dulden, wàhlte ich wieder ein Pseudonym. Das ist ja nicht
ehrenrührig. Es gibt sogar feste Regeln zu dem Themenkomplex: "Der
Diensteanbieter hat die Nutzung von Telemedien und ihre Bezahlung
anonym oder unter Pseudonym zu ermöglichen, soweit dies technisch
möglich und zumutbar ist."
http://www.gesetze-im-internet.de/tmg/__13.html

Wikpedia sagt dazu: "Pseudonyme sind heute namensrechtlich geschützt.
Nach dem Urheberrecht hat ein Künstler das Recht, festzulegen, unter
welchem Namen (Pseudonym) er genannt werden will."



Gilt das dann auch für Mathematiker? Oder nur für jene für welche
Mathematik eine Kunst ist?

...

2) Set-theory considers limits as real, in particular the real
existence of an infinite set is an axiom in ZF. This set is the limit
of its initial segments.



And this is bullshit.


And another question: Do you think deleting this file will delete the
truth?



Fragt Don Quijote?




Selber denken macht klug.

Ähnliche fragen