Das Kalenderblatt 100925

24/09/2010 - 17:07 von WM | Report spam
Infolgedessen kann eine Menge m außer durch Angabe ihres "Namens“ m
auch durch Angabe sàmtlicher in ihr vorkommenden Elemente eindeutig
bezeichnet werden. Will oder kann man diese Elemente nicht alle
aussprechen bzw. anschreiben, so wird man sich oft unmißverstàndlich
mit "usw.“ oder mit Punkten behelfen können. {{Na, wenn das nur keinen
Punktabzug gibt!}} Man gelangt so zu unserer [...] Schreibweise M {a, b, c, ...}, wo a, b, c, ... die sàmtlichen Elemente der Menge M
bezeichnen; im Gegensatz zu dort stellen hier die Elemente selbst
notwendig Mengen dar, da in unserer Axiomatik ja überhaupt nur Mengen
auftreten.

{{Infolgedessen kann eine Zahl (oder ein Pfad) P außer durch Angabe
ihres "Namens“ P auch durch Angabe sàmtlicher in ihrer
Binàrentwicklung vorkommenden Bits eindeutig bezeichnet werden. Will
oder kann man diese Bits nicht alle aussprechen bzw. anschreiben, so
wird man sich abzàhlbar oft unmißverstàndlich mit "usw.“ oder mit
Punkten behelfen können. Man gelangt so zu der Schreibweise P = a, b,
c, ..., wo a, b, c, ... die sàmtlichen Bits der Zahl P bezeichnen.}}

[Adolf Fraenkel: "Einleitung in die Mengenlehre" 3. Aufl., Springer,
Berlin (1928) 275]

Gruß, WM
 

Lesen sie die antworten

#1 Vogel
24/09/2010 - 19:37 | Warnen spam
WM wrote in
news::




Gààhhhn!

Ähnliche fragen